Das Sozialgericht Bremen erklärt das WWW

Erfahrungen beim Shopblogger mit den Behörden. Lange Diskussion dazu auch beim Lawblog. Auch bei Hokey wird diskutiert. Die Kurzfassung: Das Sozialgericht Bremen beschwert sich, dass bei einer Google-Suche unter den ersten zehn Treffern ein Blog-Eintrag mit diesem Titel zu finden ist – eine unerlaubte Namensanmaßung, meint das Sozialgericht Bremen.

lostworlds

Michael Bywater, Lost Worlds

Camus und Sartre hin oder her, ob das Leben sinnlos ist oder absurd, das hat mich als Teenager nicht gekümmert, auch wenn es mein Spezialgebiet im Colloquium war, 15 Punkte, dankeschön. Es kümmert mich auch jetzt noch nicht. Aber was mich als Teenager mitgenommen hat, das war das hier: Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet: Gigantische Schiffe, die brannten draußen vor den Schultern des Orion. Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkeln, nahe dem Tannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen. Und damit stirbt Rutger Hauer […]

Ringen mit der Weihnachtserschöpfung

„Herr Rau, was heißt denn Ladder match, oder Undertaker oder Smack down?“, oder sonst obskure Wortkombinationen mit den Wörtern Throw, Smash, Turn, Double, Twister drin. Dass die Fünftklässler nach neuen Wörtern, die ihnen irgendwo begegnet sind, fragen, ist normal und schön. Aber anscheinend ist gerade amerikanisches Wrestling bei den Kleinen sehr beliebt, denn da kommen diese Fragen her. Auf Tele5 donnerstags kurz vor Mitternacht und auf Premiere; fragt mich nicht, wo’s die Schüler herhaben. Ansonsten: Völlige Erschöpfung. Da motiviert doch sehr die Flasche Wein vom Elternbeirat für vergangene und zukünftige Zusammenarbeit, und noch mehr die von einer Schülerin. Darf man […]

Lustiges in der Schule

Gestern in der 10. Klasse eine Geschichte aus Lake Wobegon angehört; die Schüler hatten den Text vor sich und konnten mitlesen. Sprachlich machte der Text nur wenig Probleme. Inhaltlich bestand er den Test echten Humors: Ein Teil der Klasse musste oft und sehr laut lachen. Und ein anderer Teil der Klasse, durchaus interessiert und wohlwollend, stand daneben und fragte: „Was ist daran so lustig? Wieso lacht ihr? Wieso lachen die Leute auf dem Band?“ Stand-Up-Aufnahmen oder, wie in diesem Fall, Radiomonologe, die live vor Publikum aufgezeichnet werden, haben einen Vorteil: Man merkt am Gelächter im Publikum, dass jetzt irgendetwas Lustiges […]

Zur Folter-Diskussion

What if you knew for sure that the cute little baby burbling and smiling at you from his stroller in the park was going to grow up to be another Hitler, responsible for a global cataclysm and millions of deaths? Would you be justified in picking up a rock and bashing his adorable head in? Wouldn’t you be morally depraved if you didn’t? – Or what if a mad scientist developed a poison so strong that two drops in the water supply would kill everyone in Chicago? And you could destroy the poison, but only by killing the scientist and […]

Jamie Oliver kocht für Schüler – und ich grinse

Zur Zeit kocht ja gerade Jamie Oliver jede Woche am Dienstagabend im Fernsehen, und zwar für Schüler: Bei „Jamie’s School Dinners“ versucht Jamie, die Mittagsverpflegung im ganzen Schulsprengel umzustellen. Es soll frisches Fleisch geben und Gemüse, und leckere Reisgerichte statt dubiosen Fertigprodukten und Pommes, Pizza und Hamburgern. Zuerst muss Jamie mit den Schulköchinnen fertig werden; das ist schon interessant und witzig. Aber ganz fies grinsen muss ich aus vollem Herzen, wenn Jamie daran scheitert, sein Essen den Kindern anzudrehen. Ich hoffe wirklich, es gelingt ihm noch. Denn sein Essen ist gesünder und schmackhafter als der andere Fraß, und ein Teil […]

Bahnhofsbuchhandlungen

Die Kategorien des Bahnhofsbuchhandelsunterscheiden sich sehr von denen, die wir in der Schule lehren. In Bonn bin ich am Bahnhof die Regale abgegangen, wo groß ROMANE drüber stand, gab es Jerry Cotton, Perry Rhodan und den Landser; in der obersten und sichtbarsten Reihe der Zeitschriften zum Thema WISSENSCHAFT/FORSCHUNG gab es nur Astrologie-Magazine. Kleiner Nachtrag, weil auch aus Bonn: Das erste, was man sagt, wenn man auf jemanden von der Wikipedia trifft, ist wohl: „Ich habe auch schon mal einen Artikel geschrieben.“ (Oder wenigstens: bearbeitet.) War jedenfalls mit das erste, was ich gesagt habe; scheint niemals eine große Überraschung zu sein. […]

birlinghoven1

Symposium 2

Ich sitze im ICE von Bonn nach München und tippe auf meinem neuen Notebook. Veröffentlichen kann ich den Text von hier aus aber noch nicht; jedenfalls nicht ohne den umständlichen Umweg über das Handy. Das ist schade: In Birlinghoven hatte ich mich nämlich schon daran gewöhnt, jederzeit mein Notebook aufklappen zu können und im Internet zu sein. Ich war auf einem Symposium zu neuen Medien in der Schule, Gastgeber war das Fraunhofer Institut für angewandte Informationstechnik. Teilnehmer waren Lehrer, Didaktiker, Mitglieder verschiedener Bildungseinrichtungen. Vorgesehen waren unter anderem auch Workshops zu Podcasts, Blogs und Wikis. Und als jemand, der praktische Erfahrungen […]

DSCN0986

Live Bloggen vom Symposium

Jetzt stehe ich hier vor lauter fremden Lehrern; gerade habe ich ein Foto von allen gemacht. Das versuche ich jetzt hochzuladen und zu veröffentlichen. Damit fängt der Workshop an. So, keine Zeit für mehr, aber das hier ist schon mal ein Foto. Sehr passend, dass eine Schülerin gerade auch live gebloggt hat.