Lovecraft und Wodehouse

Teil I: Lovecraft Wir gratulieren zur Gemeinfreiheit im Jahr 2008: Edith Wharton, J.M. Barrie (der von Peter Pan) und H. P. Lovecraft. Ah, Lovecraft! Meine LK-Facharbeit damals ging um „The Influence Of Edgar Allan Poe On Howard Phillips Lovecraft“. Immer noch stolz bin ich auf die Formulierung: „the Red Death crashing Prince Prospero’s party“. (Es ging um die Poe-Geschichte „The Masque of the Red Death“.) Einen sehr schönen Überblick zu Lovecraft gibt Wikipedia. Die Kurzfassung für diejenigen, die Lovecraft nicht kennen: Seine Horror-Kurzgeschichten aus den 1920er und 1930er Jahren sind stilprägendes Vorbild für Generationen von Autoren nach ihm. Ein typisches […]

Ihr geistiges Alter entspricht…

Im Fernsehen ist mir mehrfach die Werbung für ein elektronisches Quizteil aufgestoßen, das einem am Schluss verkündet: „Ihr geistiges Alter entspricht 25 Jahren“ oder: „Ihr geistiges Alter entspricht 45 Jahren“. Die Leute freuen sich dabei mehr, wenn das Alter jünger ist, und kucken bedröpselt, je älter es ist. Ich habe mal danach gesucht und festgestellt, dass das Spiel „Dr Kawashimas Gehirnjogging“ heißt und so funktioniert: Basierend auf der Annahme, dass das Gehirn mit 20 Jahren die bestmögliche Reife erreicht hat und von da an kontinuierlich abbaut, wäre ein geistiges Alter von 20 die absolute Bestmarke, wobei Anfänger häufig in Rentnerregionen […]

Fröhliche und besinnliche Weihnachten zusammen!

Gestern nachmittag war ich ganz ohne Korrektur- und Vorbereitungsdruck. Auch die Geschenke für die Sekretärinnen waren gekauft und verpackt (das macht bei uns der Personalrat). Gestern nachmittag hing ich müde in den Seilen, will heißen auf der Couch vor dem Fernseher. Keine dringenden Arbeiten für den folgenden Tag. Eigentlich hatte ich ja schon mit fröhlichem jahreszeitlichem Werkeln beginnen wollen, aber das hat wohl warten müssen. Heute war der letzte Schultag in diesem Jahr. Zuerst war ich mit den Schüler im Computerraum, habe sie sich bei einem Blog für die Klasse anmelden lassen, auf dem sie im Januar Material veröffentlichen sollen. […]

Schultag heute

Warum bis zum Schuljahresende warten? Heute habe ich in der 6. Klasse, der letzten meiner Informatikstunden vor den Ferien, den Evaluationsbogen ausfüllen lassen, den Hokey hier empfohlen hatte. In den nächsten Tagen mache ich das noch mit zwei anderen Klassen, wenn ich mich traue. Mit dem einen Kollegen zusammen habe ich mir Mut gemacht. Die Ergebnisse sind auch, soweit ich das beim ersten Blick gemerkt habe, gut. Aber es gibt noch durchaus Einiges zu verbessern. Wenn ich damit erst einmal Erfahrung gesammelt habe, kann ich das den Kollegen meiner Schule demonstrieren. Das Auswerten der Bögen ist entweder mühsam oder stichpunktartig. […]

Zuschauen bei Wikipedia

Bei WikipediaVision kann man zuschauen, wo in der Welt gerade an welcher Wikipediaseite gebastelt wird. Bin heute vormittag minutenlang mit dem Erdkundekollegen davor gesessen, einfach zuschauend. Man sieht, wo gerade Nacht ist, nämlich da, wo wenig gewerkelt wird. (Heute gefunden bei ats20.de.) Die Inspiration dazu war laut Seite flickrvision. Auch sehr schön, man sieht, welches Bild von wo aus eingestellt wird. Der Vollständigkeit halber will ich auch noch twittervision nennen.

Kollegstufenzimmer als Übung fürs spätere WG-Leben

Ich sage nur: Verschimmelte Kühlschränke und regelmäßiger Putzdienst. Leute, die ihn einhalten und Leute, die das nicht tun. So wird man richtig auf das Studentenleben vorbereitet! Kollegstufenzimmer sind extraterritorialer Raum; selbst die verbotenen digitalen Speichermedien (Teufelszeug!) würde ich dort weniger monieren als anderswo. Für die Kollegstufenzimmer sind die Kollegiaten verantwortlicher, als Schüler es für ein Klassenzimmer sind. Das führt erst einmal zu Zuständen dort, mit denen vielleicht nicht alle zufrieden sind, so dass die Schüler irgendwann dazu gezwungen sind, sich selber zu organisieren. Mit der neuen Oberstufe im G8 wird dieses bisschen Selbstverantwortung leider verschwinden. Über Lehrerzimmer-Kühlschränke schreibe ich hier […]

Digitale Schule Bayern (und Moodle)

Die Digitale Schule Bayern bietet Lehrmaterialien, Links und Informationen für Eltern, Schüler und Lehrer. Aus den Seiten zu deutschen Literaturgeschichte habe ich schon einiges für den Unterricht benutzt. In Informatik, sehe ich gerade, gibt es Material zu EOS, mit dem ich gerade in den Klassen zu arbeiten begonnen habe. Grummel… gut, so ein Arbeitsblatt wie meines sehe ich dort wenigstens noch nicht. Vor allem gibt es bei Digitale Schule Bayern aber eine Moodle-Installation. Moodle (Wikipedia) ist eine Lernplattform, auf der man angemeldeten Schülern Materialien in Lektionen zur Verfügung stellen kann. In diesen virtuellen Klassenzimmern gibt es Foren, Chats und Wikis; […]

Web 2.0 im Schulbuch

Gerade entdeckt: Cornelsen, Deutschbuch 9, Kapitel „Umgehen mit Medien“. Da stehen zehn Seiten zu „Bloggen, chatten, taggen – Mit dem Internet und über das Internet recherchieren“. Das Kapitel beginnt mit einem Abdruck dieses redaktionellen Blog-Eintrags von jetzt.de. Unter der Überschrift steht „17 Kommentare“, aber die fehlen im Deutschbuch; es wird auch nirgendwo darauf eingegangen, was es mit diesen Kommentaren auf sich hat. Auch bei der Blog-Definition fehlt der Hinweis auf die Kommentarmöglichkeit. Nun ja, immerhin ist das Wort „Blog“ im Schulbuch – auch wenn es als Schlagwort missbraucht wird, begrüße ich, dass es überhaupt erscheint. Interessierte Lehrer und Schüler können […]

Superdickery

Nach dem zweiten Weltkrieg ging es den Comics in den USA schlecht. Marlon Brando zog eine Lederjacke an, Bill Haley sang den Rock ’n Roll, und so wie heute die Computerspiele schuld am schlechten Zustand der Jugend sind, so waren es in den 50er Jahren die Comics. Sie führten zu Gewalt und Perversion. Wertham schrieb sein berüchtiges Buch Seduction of the Innocent, in dem er auf die tatsächlich vorhandene brutale Gewalt in manchen Comics hinwies, auf die Auswirkungen, die Superheldinnen in engen Trikots auf Heranwachsende haben, und auf die geheimen Botschaften in den einzelnen Bildern – wenn man manche Bildausschnitte […]