Tag Archives: Informatik

Mittlere Mathematik: Audioanalyse & Linktipp zu Fourier-Transformation

Von: | 18.8.2015
audioanalyse1

Wie es angefangen hat, weiß ich nicht mehr. Irgendwann in der Mitte wollte ich jedenfalls wissen, wie das mit dem automatischen Erkennen von Musikstücken geht – man spielt zehn oder zwanzig Sekunden eines Liedes vor, und das Handy meldet sich danach und sagt einem, von wem das Lied ist und wie es heißt. Beim Googeln stieß ich auf diese phantastische Seite darüber, wie einer genau das in Java nachbaute. Einfach, nachvollziehbar, übersichtlich. Allerdings ist der Code nicht vollständig, das hängt auch mit Drohungen des Marktführers zusammen, das gegen Patente verstoßen werde. Nicht glaubwürdig, aber ich verstehe sehr gut, dass man… Weiter lesen »

Informatik: Abschluss des Programmierprojekts in der 11. Klasse

Von: | 24.7.2015
club_mate_computerraum

Zum Abschluss der letzten Wochen Programmierarbeit habe ich eine Kiste Club Mate spendiert. (Der Kollege mit Auto war so nett, sie für michmitzubringen.) Club Mate ist eine alkoholfreie kohensäurehaltige Limonade auf Basis der Mate-Pflanze. Sie enthält halb so viel Zucker wie Cola und doppelt so viel Koffein. In manchen Kreisen ist sie als „Hackerbrause“ bekannt und hat den Ruf, unter Programmieren recht beliebt zu sein. Ob das stimmt, weiß ich natürlich nicht, aber auf dem einen Usergroup-Meeting, auf dem ich war, gab’s das jedenfalls. Und weil die Schülerinnen und Schüler in den letzten zwei Monaten viel programmiert haben – am… Weiter lesen »

Erfahrungen beim Programmieren

Von: | 19.7.2015

Beim Programmieren kann man viele schöne Erfahrungen machen, zum Beispiel mit Fehlern. Fehler sind dabei nämlich etwas Alltägliches. Anders als beim Fehler im Deutschaufsatz merkt man aber gleich, dass etwas falsch ist, und das ganz ohne den Hinweis eines Lehrers: Der Computer weigert sich zum Beispiel, einen Programmtext zu akzeptieren, weil man irgendeinen syntaktischen (=grammatischen) Fehler gemacht hat. Den muss man dann suchen und verbessern, sonst geht es nicht weiter. Das halte ich für eine lehrreiche Erfahrung. Noch spannender sind die semantischen Fehler: Das Programm läuft zwar, aber es tut einfach nicht das, was es soll. Das ärgert einen. Die… Weiter lesen »

Tag der Informatiklehrerinnen und -lehrer 2015 (und PGP/Verschlüsselung)

Von: | 4.7.2015

Gestern war der Tag der Informatik 2015. Das ist eine Fortbildungsveranstaltung für Informatiklehrerinnen und -lehrer aus Bayern, die seit 2005 an der LMU stattfindet. Das deckt sich ungefähr mit der Einführung des Pflichtfachs Informatik. 2009 war ich wohl zum ersten Mal als Teilnehmer dabei, seit 2012 bin ich im Organisationsteam. Und Organisieren ist etwas, bei dem ich mich eigentlich gar nicht wohl fühle. Ich mache mir immer viel zu viel Sorgen, was alles daneben gehen könnte. Über die Jahre werde ich immer eher neurotischer – bei Zügen bin ich gerne so extrafrüh dran, dass mit Frau Rau diplomatische Verhandlungen über… Weiter lesen »

PHP User Group Munich Meeting

Von: | 30.5.2015

An meiner Schule gibt es viele Schüler, und von einigen davon kriege ich mehr mit als von anderen. Es gibt einen Achtklässler, der gerne und viel programmiert, am liebsten in der Programmiersprache PHP, und der wollte zu einem Treffen der PHP User Group München, aber nicht unbedingt allein. Und weil Ferien sind und ich noch nie bei so einem Treffen war, ging ich mit. Ich programmiere gar nicht in PHP. Sprachen, in denen ein Punkt der Operator für die Konkatenation von Zeichenketten ist, sind mir unheimlich. Aber ein bisschen PHP kriegt man ja mit, wenn man an Blogs herumbastelt –… Weiter lesen »

ILTB 2015 in München

Von: | 22.3.2015

Letzte Woche war ich wieder mal auf Informatiklehrer-Fortbildung, dem 8. Informatiklehrerinnen und -lehrertag Bayern, diesmal in München, organisiert von der TU und der Gesellschaft für Informatik. Konferenz-WLAN gibt es inzwischen immer, offizielle Hashtags noch nicht. Ich war der einzige, der es mal mit #iltb2015 versucht hat. Das ist okay: erstens sind Informatiklehrer keine großen Twitterer, und zweitens gab es während des Tages genug zu tun. Twittern von einer Veranstaltung dieser überschaubaren Größe dient ohnehin nicht der Kommunikation untereinander, sondern kann eigentlich nur den restlichen Twitter-Teilwelten mitteilen, dass es diese Veranstaltung gibt. Insofern wär’s irgendwann mal doch nicht blöd… Mein Favorit… Weiter lesen »

Wer ist wichtig in einem Netz?

Von: | 15.3.2015
graph_zentralitaet

In der 11. Klasse beschäftigen sich Schüler in Informatik mit Graphen. Keine Funktionsgraphen, wie man sie aus der Mathematik kennt, sondern Graphen, die aus einem Haufen Knoten bestehen, die durch einen Haufen Kanten mehr oder weniger miteinander verbunden sind. Es geht dabei vor allem darum, Situationen mit Graphen zu modellieren (also: Textaufgaben), und dieses Modell dann mit einem Computer umzusetzen. Nach dem Erzeugen des Graphen sollen die Schüler außerdem einige Methoden programmieren können, die man bei Graphen einsetzen kann. Hier ist ein Beispielgraph: Die Kanten sind der Einfachheit halber ungerichtet, gelten also in beide Richtungen, und ungewichtet, sind also alle… Weiter lesen »