Schlagwort: Musik

Für die Nachbarn, und so

Ich habe eine neue Ukulele, und zwar eine elektrische. Also nicht nur mit Tonabnehmer, dass man sie verstärken kann, sondern nur damit, und ganz ohne Klangkörper. Der Vorteil: Die Ukulele ist unverstärkt so leise, dass ich auch nachts damit üben kann und auch Frau Rau damit weniger auf die Nerven falle.

ukulele
Rocktile Frame Silent Ukulele

An einen Verstärker habe ich sie noch nie angeschlossen, der übliche 6,3mm-Klinkensteckereingang dafür ist natürlich da. Für zwischendurch kann man auch einfach den Kopfhörer vom Handy anstecken (3,5mm) und kriegt den Sound dann dorthin. Rauscht etwas und erfordert eine Batterie, ist aber praktisch für unterwegs.

...mehr

Tag der Ukulele 2012

Anlässlich des World Ukulele Day 2012 – jeder soll die Ukulele mit in die Arbeit nehmen, oder darüber bloggen, oder sonst etwas – wieder etwas öffentliches Üben:

“Wildwood Flower” in einem Arrangement von Ken Middleton. (Forgive me, I’m a beginner.) Die Ukulele ist eine Konzertukulele, weil meine Sopran nicht sehr bundrein ist und man das an ein paar Stellen in diesem Stück deutlich hört.
Meine erste Ukulele habe ich vor einem Jahr gekauft, seit einem halben Jahr übe ich ernsthaft damit. Das Stück klingt an ein paar Stellen noch etwas mechanisch, und so richtig fließend ist der Rhythmus noch nicht – aber auch so macht die Ukulele schon großen Spaß.

...mehr

Liederliste für die Schule

Als ich noch jung und munter war und es jene kurze Phase zwischen Mixkassette und USB-Stick gab, Ende des letzten Jahrtausends, habe ich mal eine Mix-CD zusammengestellt mit Liedern, die etwas mit einzelnen Schulfächern zu tun hatten. Für Kollegen, zum Geburtstag oder einfach so, ich weiß es nicht mehr. Und bevor ich die lange Liste aufgehobene Liste jetzt einfach lösche, verewige ich sie mal hier im Blog. Irgendwann wird sie vielleicht mal nützlich. Vielleicht ergänze ich sie auch nach und nach, wenn mir mehr Titel einfallen. Zu Französisch und Physik habe ich nichts, wie ich sehe; und Informatik gab es damals noch nicht in meiner Sichtweite.

...mehr

Big Rock Candy Mountain, zweites öffentliches Üben, und Hemingway

Inhaltsverzeichnis:

  1. Musikalische Versuche
  2. Das Lied und sein Hintergrund
  3. Hobo Stories
  4. Hemingway
  5. Seminar-Idee

1. Musikalische Versuche

Okay, Zeit für das zweite öffentliche Üben:

Nachtrag: drittes und letztes öffentliches Üben.

Hier der Anfang meiner aktuellen Tabulatur für die Clawhammer Ukulele:

Gibt’s auch als pdf, als midi und als tux – das ist die Quelldatei für für den TuxGuitar tab editor (Java), mit dem ich midi und pdf erzeugt habe. Den finde ich für meine Zwecke praktischer als das verbreitetere PowerTab. Die midi-Datei kann man übrigens auch in andere Tabulaturprogramme importieren und erhält so die Noten.

...mehr

Ich mach jetzt auch mal was mit diesem Post-Privacy-Ding

Wer meint, Urlaubsdias seien privat und uninteressant und gehörten nicht ins öffentliche Netz, dem muss ich demonstrieren, dass es noch Privateres und Uninteressanteres gibt: mindestens das öffentliche Üben von Musikstücken. Also mache ich das jetzt mal.

Der Hintergrund: ich spiele seit einem halben Jahr Ukulelespielen. Ein paar Griffe und musikalisches Grundwissen habe ich noch von der Gitarre. Aber da war ich nie auch nur akzeptabel. Der Grund ist vermutlich der, dass ich nicht gut singen kann. Dabei mag ich Lieder sehr gerne, jedenfalls dann, wenn sie Geschichten erzählen. Irgendwann untersuche ich mal meine Liedersammlung nach Erzählhaltungen, also ob sie in der 1., 2. oder 3. Person erzählen, was die Gesprächssituation darin ist, welches Tempus sie benutzen. Ich vermute schon mal, dass da mehr simple past dabei ist als üblich. — Aber wie gesagt, selber singen ist nicht so gut, aber ich höre leider auch, dass es nicht klappt.

...mehr

Beethoven, Klaviersonate Nr. 32 in c-Moll, op. 111

Etwa ab 6’30” wird das Stück für zwei Minuten überraschend flott. Ich verstehe ja wenig von Musik, aber das hätte ich mir erst hundert Jahre später vorgestellt.

(Wikipedia dazu. Kommt in Doktor Faustus von Thomas Mann vor.)

Gespielt von Neil O’Doan, lizenziert unter Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0 Generic, Quelle: Wikipedia. Ich habe nur die ogg-Datei in mp3 umgewandelt und etwas heruntergerechnet; die sauberere Aufnahme ist bei Wikipedia.

...mehr

Schöne Lieder

Schon mal verlinkt, aber nichts daraus geworden, deshalb jetzt eingebettet: Jonathan Coulton, “The Presidents”.

Washington came first and he was perfect,
John Adams kept us out of war with France
Jefferson made a Louisiana Purchase
In 1812 James Madison kicked the British in the pants
James Monroe told Europe they could suck it
John Quincy Adams looked just like his Dad
Andrew Jackson got rid of all the Indians
Van Buren served one term but he wasn’t bad

...mehr