Wie man fürs Shakespeare-Jahrbuch schreibt

Gelegentlich bilde ich mich ja an der Uni weiter. So war das auch im Frühling letztes Jahr. Es ging um Shakespeare in der Schule – so ließ es der Titel der Ringvorlesung zumindest vermuten. Tatsächlich ging es dann nur um verschiedene Interpretationsansätze zu Coriolanus, und wie man die in der Schule verwenden kann. Aber wenn ich im Englischunterricht nur ein Shakespeare-Drama in der Schule lese, dann wird das sicher nicht Coriolanus sein. Trotzdem konnte ich der Vorlesung Interessantes abgewinnen. Die Diskussion im Anschluss daran war lebhaft; Besucher der Ringvorlesung waren vor allem Lehrer und Lehramtsstudenten, also Praktiker. Der Lehrplan sieht … Continue reading „Wie man fürs Shakespeare-Jahrbuch schreibt“

Spanisch-Kurs! (Und mehr.)

Eigentlich wollte ich nach den langen Posts der letzten Tage so schnell nichts mehr posten, aber aus Termingründen eine eilige Notiz. Seit zehn Tagen kommt auf Bayern Alpha jeden Wochentag um 22.15 Uhr „Extra en español“ – ein fantastischer Spanischkurs, mit dem ich mein Spanisch ein bisschen aufpeppe. Es geht um die Abenteuer von Lola und Ana, die sich in Barcelona eine kleine Wohnung teilen; gegenüber wohnt Pablo, und Gast aller ist der Amerikaner Sam – ein heimlich reicher Millionenerbe, den es nach Spanien verschlagen hat. Das klingt nach Sitcom und ist auch eine, komplett mit Dosengelächter. Sonst hat das … Continue reading „Spanisch-Kurs! (Und mehr.)“

My radio shows

Das ist keinesfalls eine Liste aller OTR Shows, die es gibt. Aber es ist eine Liste aller Sendungen, von den ich mindestens eine Episode habe (digital, Kassette oder Audio-CD). Irgendwann schreibe ich zu einigen davon noch einen Eintrag. 2000 Plus A Life In Your Hands Abbott & Costello Show, The ABC Radio Workshop Academy Award Theater Ace Williams, The Adventures Of Adventures By Morse Adventures In Research Adventures of Hornblower AFRS Radio Playhouse Air Adventures Of Jimmy Allen, The Al Jolson Show, The Aldrich Family, The American Trail American Weekly Amos & Andy An American In England Anderson Family, The … Continue reading „My radio shows“

OTR

OTR heißt Old Time Radio und man meint damit die Zeit von den dreißiger bis zu den frühen fünfziger Jahren, als Radio die gleiche Rolle in den USA spielte wie heute das Fernsehen. Es kam natürlich auch Musik im Radio. Aber es gab auch Quizsendungen und Bauchredner und Nachrichten und Theaterkritiken und Krimis und Western und Daily Soaps und Drama. Und Science Fiction und Abenteuergeschichten und Kochtipps und Sendungen für Kinder. Und Gruselgeschichten wie Inner Sanctum Mysteries mit der ewig quietschenden Tür. Das waren keine Hörspiele, so wie das Wort heute verwendet wird – genauso wenig, wie das, was heute … Continue reading „OTR“

OTR Complete Radio Day

Am 21. September 1939 wurden die gesamten Ausstrahlungen des Radiosenders WJSV in Washington, DC aufgezeichnet, um sie für die Nachwelt zu erhalten. Dass ausgerechnet dieses Datum gewählt wurde, liegt wohl an der Ansprache des Präsidenten Roosevelt vor dem amerikanischen Kongress: Es ging darin darum, die strikte Neutralität der USA zu beenden und Waffenlieferungen an das Ausland, allen voran das Vereinigte Königreich, zuzulassen. Drei Wochen zuvor, am 1. September, war Deutschland in Polen eingefallen, am 3. September hatten Frankreich und Großbritannien Deutschland den Krieg erklärt. Und so sah ein Radiotag aus: 06:30 Sundial with Arthur Godfrey (music) 08:30 Certified Magic Carpet … Continue reading „OTR Complete Radio Day“

Camel Case

Vielleicht bin ich noch nicht der letzte, der’s gemerkt hat: Neben „UPPER CASE“, also Großbuchstaben, und „lower case“, Kleinbuchstaben, gibt es auch Camel Case, oder anschaulicher: „CamelCase“. Ein Wort ist in Camel Case geschrieben, wenn es vorne und vor allem in der Mitte einen Großbuchstaben hat, und sonst Kleinbuchstaben. Weil das Wort dann ein bisschen wie ein Kamel aussieht, mit dem Buckel in der Mitte. Viele Wikis verknüpfen anscheinend automatisch alle Wörter, die in Camel Case geschrieben sind. Das weiß ich, seit ich auf die Suche nach einer geeigneten Wiki-Engine zum Herumspielen gegangen bin. Das Installieren von WordPress in den … Continue reading „Camel Case“

Umzug!

Ich ziehe gerade mit diesem Blog von Movabletype nach WordPress um. Der Auslöser waren technische Schwierigkeiten mit MT und dem Host. Die hätte ich vielleicht lösen können, wenn ich mich besser auskennte. Ich hatte aber auch schon vorher ein bisschen mit WordPress gespielt. Bis vor ein paar Monaten war Movabletype für den Privatgebrauch und für Schulen kostenlos; die neueste Version (und dann wohl auch alle kommenden) sind für Privatpersonen immer noch kostenlos, wenn auch etwas eingeschränkt. Für Schulen kostet die neue Version aber Geld. Und da ich Blogs auch in der Schule verwenden möchte, gewöhne ich mich besser schon mal … Continue reading „Umzug!“

War Sherlock Holmes Zen-Buddhist?

Jede-Minute-Zen Zen-Schüler bleiben mindestens zehn Jahre bei ihrem Meister, bevor sie es wagen können, andere zu belehren. Nan-in erhielt Besuch von Tenno, der, nachdem er seine Lehrzeit hinter sich gebracht hatte, ein Lehrer geworden war. Der Tag versprach regnerisch zu werden, darum trug Tenno Holzschuhe und hatte einen Regenschirm bei sich. Nachdem Nan-in ihn begrüßt hatte, bemerkte er: „Ich nehme an, du hast deine Holzschuhe im Vorraum gelassen. Ich möchte gerne wissen, ob dein Regenschirm rechts oder links von den Holzschuhen steht.“ Tenno wusste in seiner Verwirrung keine sofortige Antwort zu geben. Er erkannte, dass er nicht in der Lage … Continue reading „War Sherlock Holmes Zen-Buddhist?“

Filk

Nach der amerikanischen Volksballade „The Ballad of Jesse James“: Sauron had some rings, they were very useful things, And he only wanted One to keep. But Isildur took the One just to have a little fun. Sauron’s finger was inside it–what a creep! CHORUS: Now, Sauron had no friend to help him at the end, Not even an Orc or a slave. (Orc! Orc!) It was dirty Frodo Baggins that fixed his little wagon And laid poor Sauron in his grave. „Filk music“ hat wohl irgend etwas mit „folk music“ zu tun. Entstanden ist das, sagen wir mal, auf Fantasy- … Continue reading „Filk“