Atlas der Literatur

Das war ein Projekt, aus dem dann nicht so viel geworden ist, wie vielleicht möglich gewesen wäre. Angeregt durch den Atlas der Erlebniswelten, der Karten eines imaginären Kontinents enthält, wollte ich mit Schülern einen Literaturatlas basteln. Dazu hat eine 7. Klasse in Arbeitsgruppen überlegt, was es für Bereiche der Literatur gibt: Krimis, Western, Liebesgeschichten, Science Fiction, Märchen. Und wann zeichneten sie Karten dazu, mit Flüssen, Gebirgen, Seen. Das Schlachtfeld etwa liegt mitten im Land der Kriegsgeschichten, der Knutschfleck im Reich der Liebesgeschichten (das angrenzt an das Land der traurigen Geschichten). Vorne im Atlas gibt es eine Übersicht über den gesamten …

Shakespeare-Papiertheater

Schön anschaulich ist “Mr. Jackson’s Elizabethan Theatre”, ein 50 Zentimeter hohes, halbkreisförmiges Spielzeugtheater aus Karton. Der Bausatz kostet unter 10 Pfund und enthält eine extrem gekürzte Fassung von A Midsummer Night’s Dream neben den dazu nötigen Figuren, ebenfalls aus Karton (Tobar Ltd. 1996, zu bestellen z.B. unter www.gizmoandwidget.com). Die Schüler können das Modell zusammenbauen – man braucht nur einen geeigneteren Ort als das allen möglichen Gruppen zugängliche Klassenzimmer, um es aufzubewahren. Noch wichtiger wäre das Spielen: Vielleicht ist eine deutsche Fassung dabei besser als eine englische, und sei sie noch so bearbeitet. Shakespeare mit deutschem Akzent: Dann vielleicht doch lieber …

Streber und stolz darauf

Schüler, die gute Leistungen bringen, haben es manchmal schwer. Bei den Mitschülern ist das oft nicht anerkannt, vor allem natürlich bei denen, die selber keine guten Leistungen erbringen wollen. Deswegen hatte ich mal diesen Button entworfen und an Schüler verteilt, die einen haben wollten. Zweihundert Stück waren es damals, glaube ich, jedenfalls lief eine Woche lang ein großer Teil der Schüler damit herum. Dann hat sich auch das wieder gelegt. Gebracht hat es vielleicht nicht viel, aber mir Spaß gemacht.

Ganz schön heiß hier

Ich hab mich lang nicht mehr so gefreut: Letzte Woche war die Abschlussparty des Tanzkurses der Klasse 8d im Brucker Tanzstudio in der Hasenheide. Und es war toll. In der Mitte eine große Tanzfläche, Parkett; darüber bunte Lichter. An einem Ende davon die Schüler: Fesch. Am anderen die Eltern: Auch fesch. Ich hätte doch den grauen Anzug und das rote Hemd nehmen sollen, denn mit dem S‑Bahn-zerknitterten hellen Leinenanzug war ich eindeutig underdressed – und das mir, wo ich mich so gern aufbrezl. Getroffen haben sich die Parteien in der Mitte des Saales, und das war das Schöne: Eltern tanzten …

Graf Rasso liest: Aufkleber-Album

Eine 7. Klasse hat mit mir ein Klebebilder-Sammelalbum erstellt. Dazu einigten wir uns auf 28 Jugendbücher, klassische und neue, und die Schüler schrieben knappe Inhaltsangaben dazu. Vor allem machten sie aber wunderschöne Bilder – die es, eingescannt und verkleinert, jetzt als Klebebilder gibt. Für 2 Euro kann man das leere Album kaufen und hat dafür Anspruch auf alle 35 Aufkleber (zu manchen Büchern gibt es mehr als einen). Den Aufkleber kriegt man aber erst, wenn man das Buch gelesen hat. Hier kann man sich die Klebebilder mal anschauen: [vorheriges Bild] [nächstes Bild] Bislang haben schon vier oder fünf aus der …