Motivationscoach an der Schule

So ähnlich muss es früher gewesen sein, vor hundert Jahren in den USA, als ein Wanderprediger in die dörfliche Gemeinschaft kam, ein Zelt wurde aufgebaut, das Harmonium herausgeholt, und dann begann die Show: Gestern war ein Motivationscoach an unserer Schule. Zugegeben, ich war nicht die Zielgruppe. Die Witze kannte ich schon und inhaltlich kam nichts, das ich nicht schon mehrfach gedacht, gelesen und diskutiert habe. Die schwungvolle Vortragsweise war für einen Skeptiker wie mich auch eher abschreckend. Und die anderen Lehrer? Gemischte Reaktionen. Ein Teil findet die Wahrheiten eines Motivationstrainers gar nicht so schlecht. Aber der Teil hält auch das …

„Mehr Bildung in Blogs“

Literatenmelu hat eine Umfrage angeregt unter diesem Namen, und zu gewinnen gibt es auch etwas, und weil mich die Fragen interessieren, mache ich mit. Ob es wirklich mehr Bildung in den Blogs braucht, da bin ich mir nicht sicher. Oder ja: mehr Bildung ist immer gut, aber Diskussion darüber gibt es mir genug. Also: Woran erinnerst Du Dich, wenn Du an Deine Schulzeit zurückdenkst? An sehr vieles. Die Klassenzimmer, die Lehrer. Es war eine schöne Zeit, ich habe sehr viel gelernt und gute Noten bekommen. Und das alles ohne viel Anstrengung – ich war fast immer da, passte auf, machte …

Lernen durch Lehren

Man liest gerade viel von Lernen durch Lehren. Und das kommt so: An der PH Ludwigsburg gibt es gerade ein Seminar „Didaktik des Informatikunterrichts“. Aus diesem Seminar sind durch Vernetzung verschiedene Projekte entstanden. Schulklassen, Schüler, Lehrer an Schulen und Hochschulen arbeiten zusammen. Jeder könnte mitmachen, und tatsächlich habe ich mich auch angemeldet bei der Maschendraht-Community. Aber ich schaue nur ein bisschen zu, das Tempo ist mir dort zu schnell, staunend stehe ich zu, wie dort das Internet effektiv genutzt wird. Zum Thema LdL wurde dort eine Blogparade ins Leben gerufen: Alle teilnehmenden Blogs schreiben innerhalb eines gewissen Zeitraums etwas zu …

Gelesen und gelernt

Interview mit Bernhard Bueb im Schul-Spiegel: Lehrer brauchen Führung. Gar nicht so undifferenziert. Und realistisch: Dafür braucht es an einer Schule einen starken Leiter, der nicht nur verwaltet, wie es 80 Prozent der deutschen Schulleiter tun. Er muss vielmehr seine Mannschaft zusammensuchen. Die Qualität einer Schule hängt zu beinahe hundert Prozent an dieser Person. Direktoren von Vorzeigeschulen haben meist jahrelang daran gearbeitet, ein handverlesenes Kollegium zu bekommen. Sie sind Menschenfischer; sie quengeln bei der Schulbehörde, bis die Verantwortlichen sagen: In Gottes Namen, nimm, wen du willst! Und sie kennen keine Rücksicht. Wer ihnen nicht gefällt, den ekeln sie raus. Norberto42 …

Educamp 2008

Premiere hatte das Educamp Ende April 2008 in Illmenau. Im Oktober, genauer vom 10.10.-12.10.2008, wird das zweite Educamp in der Bundeshauptstadt organisiert. Erwartet werden Knowledge-Worker, Wissenschaftler, Entscheider, Agenturen und Studierende, die sich mit innovativen Formen, Formaten, Technologien und Strategien des mediengestützten Lernens auseinandersetzen. So hat das die Literatenmelu erklärt, und ihr habe ich auch zu verdanken, dass ich selber auch nach Berlin fahre. Sonst hätte ich mich nie aufgerafft, aber Melu hat vorgeschlagen, dass wir zusammen dort etwas anbieten könnten. Das war sehr freundlich von ihr. Jetzt fahre ich auf das Educamp! Ein Educamp ist wie ein Barcamp aufgebaut; ich …

Abiturreden

„…wir wollten lernen, wie man lernt, wie man durch das Wissen selbständig wird und innerlich frei; damit wir uns eigene Ansichten, eigene Gedanken bilden könnten; damit wir befähigt werden, von dieser Grundlage des Gelernten aus, uns selbst weiter vorwärts zu bringen.“ Rahel Goitein, eine der ersten deutschen Abiturientinnen, und danach die erste jüdische Ärztin in Deutschland, in ihrer Abiturrede 1899. Bin ja mal gespannt auf die Abiturrede unserer Schüler. Es dauert zwar noch einige Monate, aber das letzte Semester ist angebrochen, und es ist kurz.