Abistreich 2005

Gestern war Abi-Streich. Er fing schon mal ganz anders an: Der Eingang zur Schule war liebevoll in ein Tulpenfeld umgewandelt worden – eine Anspielung auf den Umzug der Schule in einen Neubau auf dem Tulpfeneld, ein seit Jahren lokalpossierlich diskutierter Umzug. Vielleicht wird ja nochmal was daraus. Mit dieser Eröffnung verzichteten die Abiturienten darauf, den Abi-Streich als völlige Überraschung zu inszenieren. Der Termin wird nämlich geheim gehalten (die Schulleitung, die nur zum Teil informiert ist, plaudert nichts aus), aber durch sich verplappernde Schüler und die Tatsache, dass Schulaufgaben plötzlich verschoben werden müssen, kann man sich ohnehin jedes Jahr ausrechnen, wann … Continue reading „Abistreich 2005“

Tanzkurs

Wie schon angekündigt, und ähnlich wie letztes Jahr schon, war letzte Woche die Abschlussparty zum Tanzkurs einiger 8. Klassen an meiner Schule. (Die restlichen 8. Klassen beginnen nächste Woche mit ihrem Kurs. Es sind jeweils etwa 2/3 der Schülerinnen und Schüler, die mitmachen.) Was soll ich sagen: Es war wunderschön. Einlass um 19 Uhr, der Einmarsch der Schüler eine halbe Stunde später: Nach dem paarweisen Hereinmarschieren kam der erste Wiener Walzer, damit die Eltern sehen und staunen konnten, was ihre Kinder alles konnten. Und da gab es genug zu sehen und zu staunen: Die Mädchen in festlichen Kleidern und die … Continue reading „Tanzkurs“

Storisende No. 1113

(Eine Buchgeschichte.) Ich habe mir einen Wunsch erfüllt. Vor zwölf Jahren stand ich in der Unibibliothek in Augsburg und betrachtete ehrfürchtig-liebevoll achtzehn grün eingebundene Bände im Regal: Die Storisende-Ausgabe der Biographie von Manuel von James Branch Cabell. Cabell hat später noch viele weitere Bücher geschrieben, aber sein Hauptwerk ist die Biographie von Manuel, ein Roman in 18 Bänden. Sozusagen. Man könnte sie auch realistischer als 18 Bände mit Romanen, Kurzgeschichten, Essays und ein wenig Lyrik zu einem gemeinsamen Thema und mit einem verbindenden Element nennen: Es geht um den legendären Dom Manuel und seine Nachkommenschaft durch die folgenden Jahrhunderte. Die … Continue reading „Storisende No. 1113“

TU München

Zahnpflege für Mammutstoßzähne? Die Wahrheit ist noch unglaublicher: Im Mathematik- und Informatikgebäude der TU München in Garching gibt es einen großen überdachten Lichthof, um den wie in einer Galerie die einzelnen Hörsäle und Büros angeordnet sind. Unten lümmeln sich dann die Studenten an Tischen und Bänken, trinken Kaffee und krümeln Donuts in ihre Laptops. Und von oben bis unten gibt es diese langen, gekrümmten, schwarzen Röhren, die vage nach Kunst aussehen, tatsächlich aber: Rutschen sind. Man setzt sich auf ein bereitgestelltes kleines Stück Teppich und rutscht hindurch und herunter. Vielleicht traue ich mich nächstes mal ja. Wenn dann nicht wieder … Continue reading „TU München“

Abiturfeier 2004

Das übliche Programm: Reden von Schulleitung, Landkreis, Elternbeirat, Kollegstufenbetreuung, Kollegiaten. Sehr gut die Rede von Eva: Das Motto „GlABIatoren“ hat sie weitergesponnen und dabei auch deutlich Kritik an den Schülern geübt. Sonst war von Kritik wenig zu spüren – keine Selbstkritik, keine an den Lehrern, keine an der Institution Schule, auch kein nennenswerter Rück- oder Ausblick. Einzelne Lehrer bekamen allerdings ihren Unterricht um die Ohren geschlagen, gerechtfertigt oder nicht. Ich träume ja mal von einer Abiturfeier ohne Motto. Was wir nicht schon alles hatten: Boxkampf, Oscar-Verleihung, Wettrennen. Wie wär’s mal mit einer Abi-Feier, die nur Abi-Feier ist? Verabschiedungen an englischen … Continue reading „Abiturfeier 2004“

Abistreich 2004

Video anschauen oder herunterladen (177 KB) – sind aber nur ein paar Sekunden Diesmal haben sich alle angestrengt, wie man sieht. Nachdem die Abi-Streiche der letzten Jahre grottenschlecht waren, war dieser gelungen. Beigetragen hat dazu vor allem, dass die Schüler auf eine Bühne verzichtet haben. Stattdessen saßen die zuschauenden Schüler in einem großen, nicht ganz geschlossenen Oval und bildeten eine Arena. Gegenüber der offenen Seite saßen die Lehrer – wie üblich durften sie ihr Reich nicht verlassen, sondern mussten sich erst durch sportliche und andere Leistungen die Freiheit verdienen. Aber diesmal war das Gefängnis eben nicht ganz zu, und nicht … Continue reading „Abistreich 2004“

Ganz schön heiß hier

Ich hab mich lang nicht mehr so gefreut: Letzte Woche war die Abschlussparty des Tanzkurses der Klasse 8d im Brucker Tanzstudio in der Hasenheide. Und es war toll. In der Mitte eine große Tanzfläche, Parkett; darüber bunte Lichter. An einem Ende davon die Schüler: Fesch. Am anderen die Eltern: Auch fesch. Ich hätte doch den grauen Anzug und das rote Hemd nehmen sollen, denn mit dem S-Bahn-zerknitterten hellen Leinenanzug war ich eindeutig underdressed – und das mir, wo ich mich so gern aufbrezl. Getroffen haben sich die Parteien in der Mitte des Saales, und das war das Schöne: Eltern tanzten … Continue reading „Ganz schön heiß hier“