Nachschlagewerke, die ich von A-Z gelesen habe

Zu den sechs kuriosen Dingen über mich als Nachtrag meine kleine Liste der Nachschlagewerke, die ich von A-Z gelesen habe. In keiner besonderen Reihenfolge: The Penguin Dictionary of Modern Humorous Quotations. Compiled by Fred Metcalf. (319pp) Very interesting… but stupid. A book of catchphrases from the world of entertainment. Compiled and introduced by Nigel Rees. (160pp) Frankensteins Gruselkabinett von A-Z. Carey Miller, Schneider-Buch. (128pp) Imaginary People. A Who’s Who of Modern Fictional Characters. David Pringle. (518pp) On the Air. The Encyclopedia of Old-Time Radio. John Dunning. (822pp) Oulipo Compendium. Edited by Harry Mathews & Alastair Brotchie. (333pp) The Oxford A … Continue reading „Nachschlagewerke, die ich von A-Z gelesen habe“

Buchstabensalat

Die folgende Liste stammt aus dem Jahr 1996, also vor dem Siegeszug von SMS, daher keine Beispiele aus diesem Bereich. Aus Archivierungsgründen stelle ich sie mal hier ein. In einem Lehrerzimmer fragten sich einige Lehrer einmal, ob es Abkürzungen wie „cu“ für „see you“ schon gab, bevor E-Mails aufkamen. Ei freilich, lautete die Antwort, und ich habe alle interessanten Beispiele, auf die ich gestoßenen bin, zusammengestellt. Außerdem enthält die Liste auch Beispiel für die gegenteilige Entwicklung, also etwa „emcee“ statt „mc“ oder „Jay Score“ statt „J-20“, und verwandte Gebiete. Buchstaben oder andere Zeichen als Abkürzung für ganze Silben (also einzelne … Continue reading „Buchstabensalat“

Rashomon-Episoden

Rashomon, auch: Rasho-Mon, Rashômon, ist ein Filmklassiker von Akira Kurosawa von 1950; Grundlage des Films sind Kurzgeschichten von Ryunosuke Akutagawa. Hier ist der Eintrag bei IMDB dazu. Der Film hat viele interessante Aspekte, aber der bekannteste ist wohl der Aufbau: Ein Verbrechen ist geschehen, der Bandit Tajômaru hat einen Mann ermordet und dessen Frau vergewaltigt. Drei Personen treffen sich und berichten aus ihrer Sicht vom Geschehen. Zuletzt wird der Geist des Ermordeten beschworen und erzählt seine Fassung. Die vier Geschichten erzählen vier unvereinbare Versionen eines Geschehens. Was wirklich passiert ist, können die Personen nicht klären. Mit dieser kurzen Zusammenfassung ist … Continue reading „Rashomon-Episoden“

My radio shows

Das ist keinesfalls eine Liste aller OTR Shows, die es gibt. Aber es ist eine Liste aller Sendungen, von den ich mindestens eine Episode habe (digital, Kassette oder Audio-CD). Irgendwann schreibe ich zu einigen davon noch einen Eintrag. 2000 Plus A Life In Your Hands Abbott & Costello Show, The ABC Radio Workshop Academy Award Theater Ace Williams, The Adventures Of Adventures By Morse Adventures In Research Adventures of Hornblower AFRS Radio Playhouse Air Adventures Of Jimmy Allen, The Al Jolson Show, The Aldrich Family, The American Trail American Weekly Amos & Andy An American In England Anderson Family, The … Continue reading „My radio shows“

Geheimnisvolle Läden

(Lord Dunsany berichtet) Ein verstörter junger Mann erschien gestern abend bei der Pariser Polizeipräfektur und verlangte von den Beamten, ihm bei der Suche nach einem Bureau d’Echange de Maux zu helfen. In der von ihm genannten Straße waren jedoch keinerlei Spuren eines solchen Ladens zu finden, obwohl der Mann beteuerte, erst wenige Tage zuvor dort Kunde gewesen zu sein. Über die Art seines Handels wurde nichts bekannt. Diese Seite enthält drei Listen zu diesem Thema, die sich teilweise überschneiden. In der ersten habe ich alle mehr oder weniger merkwürdigen Seitenstraßen-Läden gesammelt – ob sie verschwinden oder nicht. Danach habe ich … Continue reading „Geheimnisvolle Läden“