Sprachliche Bilder 1: Metaphern und Vergleiche

(Nach einer Diskussion auf der Mailingliste und einem Beitrag bei JochenEnglish jetzt auch hier etwas dazu.) Bei einem poetischen, literarischen Vergleich werden zwei Dinge miteinander verglichen, die etwas gemeinsam haben. Das heißt: so gut wie alles kann verglichen werden – das menschliche Gehirn ist gut darin, herauszufinden oder auch zu erfinden, was die Sachen gemeinsam haben könnten. Bei der Untersuchung eines Vergleichs sollen sich die Schüler jeweils fragen: 1) welche zwei Dinge werden verglichen, und 2) vor allem, welche Gemeinsamkeit wird dadurch nahegelegt? In der Schule nehme ich als Beispiel gerne die Gedichtzeile: “My love is like a red, red …

Neues Stillleben zur Lektüre

Ich hatte schon letztes Jahr mal ein Stilllleben zur Schullektüre. Diesmal haben einige Schüler der 12. Klasse gemacht – Sachen aus dem Buch mitgebracht, vorgestellt und erklärt. Da sind einige schöne Stücke dabei. Wenn man die Lektüre kennt, weiß man auch, was die Gegenstände damit zu tun haben. Vom Foto allein auf das Buch zu schließen, das ist etwas schwieriger. Und, was lesen wir? Gruppe 1: Gruppe 2: Die ersten 9 Bilder gehören zur einen Gruppe, die letzten 8 zur anderen Gruppe. (Und ja, im versiegelten Umschlag war auch ein handschriftlicher Brief drin.)

Reden in der 9. Klasse

Der Schuljahresanfang in der 9. Klasse Deutsch sah diesmal so aus: (Optional: Anekdoten von der Nerd Nite erzählen. Eine Junior Nerd Nite an der Schule ankündigen.) (Optional: ein paar Videoblogs zeigen, um zu zeigen, dass man Sachen auch mit Schwung vortragen kann. In diesem Fall der Nostalgia Critic und Bottleplot.) Gestaltendes Lesen der Loriot-Rede zum Thema notleidende Vampire (mit Spendenaufruf) aus dem Schulbuch. Ein bisschen was zu Reden machen: Wiederholung, Parallelismus und Anapher als Stilmittel; Rolle von Situation, Publikum, Ziel. Dann: eine ähnliche Rede schreiben lassen. Zu einem ähnlich unernsten Thema. Vorschläge dazu machen. In der Schule zu schreiben beginnen, …

Programmierprojekt in der Q11

Zum Ende der 11. Jahrgangsstufe müssen die Schüler im Informatik-Kurs an einem Projekt arbeiten. Dabei sollen die im Laufe des Jahres gelernten Datenstrukturen (Listen, Bäume) ebenso verwendet werden wie eine SQL-Datenbank, ansonsten ist man thematisch frei. Vorgeschlagen sind Sachen wie Reiseauskunft oder Kontoverwaltung, meine Schüler wollten etwas anderes machen. Ich hatte zwei Gruppen. Die erste entwickelte ihr Kriegergame weiter, entstanden aus einer einfachen Übung zur Vererbung am Schuljahresanfang. Als Spiel simpel: zwei Rollenspielfiguren rüsten sich aus und hauen dann mit verschiedenen Methoden abwechseln aufeinander ein, bis einer verloren hat. Der Gewinner kriegt Geld und Erfahrungspunkte und kann sich mehr Ausrüstung …

Überblick über Listen in Java (und andere Collections)

Im Stoff der 11. Klasse sind Listen Thema, genauer: einfach verkettete Listen. Die Klassen und Methoden dazu erstellen die Schüler in liebevoller Handarbeit selber, und das ist auch sinnvoll, weil sie dann wissen, wie solche Listen prinzipiell funktionieren. Aber natürlich bringt die Programmiersprache Java bereits verschiedene Listen-Klassen mit, die wichtigsten sind Vector, ArrayList, LinkedList. Die letzte davon ist der Schülerliste recht nahe. Man kann schnell neue Elemente zu einer LinkedList hinzufügen oder welche entfernen, dafür dauert es etwas länger, das – sagen wir – zwölfte Element der Liste herauszusuchen. Bei den anderen beiden Klassen geht das effektiver, dafür dauert das …

Griechische Sagen mit dem Kamishibai, der Rest

Hier noch ein paar Reste zum letzten Beitrag. Die Videos darf ich zwar nicht zeigen, aber hier sind immerhin die Grafiken zu drei weiteren Schüler-Sagen und zu meiner Demoversion, anhand derer ich das Prinzip Kamishibai vorgeführt habe. – In der Sage von Persephone verliert Demeter, Göttin der Fruchtbarkeit, ihre Tochter Persephone an Hades, den Gott der Unterwelt. Nach dem Rat Zeus’ soll Persephone daraufhin zwei Drittel des Jahres in der Unterwelt bei Hades bleiben, ein Drittel an der Oberfläche mit ihrer Mutter verbringen. – Europa: – Herkules’ Aufgabe, den Stier von Kreta zu fangen: – Der Beginn des trojanischen Kriegs. …

Griechische Sagen mit dem Kamishibai

Die Videos sind Ende 2009 aufgenommen worden, also im ersten Drittel der 6. Klasse. Daidalos und Ikaros: (S.M. und F.S., Klasse 6a) Europa: (T.H., Klasse 6a) Der Stier von Kreta: (R.N. und N.W., Klasse 6a) Europa: (F.S. und J.W., Klasse 6a) Nächstes Mal: erst in der zweiten Jahreshälfte machen, wenn ich die Schüler besser kenne. Dann: nicht alle Schüler das machen lassen, sondern nur zwei oder drei Gruppen. Es muss nicht jeder das gleiche machen, das wird ermüdend. Die einen Referate, die anderen Kamishibai, eine dritte Gruppe Hörspiele. Zuletzt und am schwierigsten: mündliches Erzählen habe ich so nicht geübt, das …

The Great Stink

Stellen wir uns eine frühe neuzeitliche Großstadt vor. London. Am Anfang des 19. Jahrhunderts eine Million Einwohner. Die müssen alle aufs Klo. Wie funktioniert das eigentlich? Es gibt zu diesem Zweck keine Kanalisation, die dient lediglich zum Abtransport von Regenwasser, das, wie man das so kennt, in gulleys läuft, auch in überbaute Flüsse und Flüsschen, und letztlich in der Themse landet. Wohin also mit den Fäkalien einer Millionenstadt? In den Keller natürlich, oder jedenfalls in Senk- oder Klärgruben. Wenn die voll sind, wird der Inhalt – vom ehrenwerten Berufsstand des nighsoil man – aufs umliegende Land gebracht, wo die Fuhre …

Erzählen mit Perspektivenwechsel, die Schulaufgabe

Bei den letzten Schulaufgaben (für Leute außerhalb Bayerns: angekündigte, benotete Aufsätze, heftig benotet) meiner 6. Klasse habe ich mich beim Korrigieren sehr unterhalten. Eines der Themen, angelehnt an diese Übung (und die), sah so aus: Zwei Leute haben sich verabredet, um ins Kino zu gehen. (Möglich: Kind/Elternteil, Freunde.) Einer von beiden ist pünktlich und wartet vor dem Kino und wird ungeduldig oder besorgt, weil der andere nicht kommt. Der oder die andere hat sich verspätet und beeilt sich sehr, um noch rechtzeitig zu kommen. Erzähle das, indem du zwischen den Perspektiven der beiden abwechselst. Schildere anschaulich das Innenleben der beiden. …

Die Deutschstunde

Deutsch, 6. Klasse, Erlebniserzählung. Verlangt: Perspektivenwechsel, Metapher/Vergleich, innere Handlung. Manche Schüler tun sich schwer bei innerer Handlung. Mit der Kettensäge auf den Eisbären los, das ist kein Problem, aber Angst, Neugier, Tollkühnheit schildern, das schon. Zum Üben habe ich den Schülern “Die Klavierstunde” von Gabriele Wohmann gegeben, eine Geschichte, die fast nur aus innerer Handlung besteht: Ein Junge geht zur Klavierstunde und spielt mit dem Gedanken, sich zu drücken, etwas anderes zu tun. Er hasst diese Klavierstunde. Parallel dazu bereitet sich die Klavierlehrerin auf die Stunde vor. Sie hasst die Stunde ebenso, hat Kopfschmerzen, würde lieber absagen. Die Perspektive wechselt …