Our Miss Brooks, und andere Lehrerinnen und Lehrer

Gerade (also vorgestern) im Radio gehört: Einen Aufruf für bessere Bezahlung der Lehrer, für kleinere Klassen und mehr Geld für die Schulen. Zugegeben, die Radiosendung war von 1947: (Zur Erklärung: Schulen sind in den USA zumindest teilweise lokal und regional finanziert, früher möglicherweise noch mehr als heute.) Der Aufruf kam am Ende einer Episode von The Great Gildersleeve (1941–1957, in der klassischen Besetzung allerdings nur bis Mitte 1950), einer Sitcom mit gelegentlichen Soap-Elementen, durch die ich mich gerade höre. Gildersleeve war eine Nebenfigur in Fibber McGee and Molly, bevor er seine eigene Serie bekam. (Mit dem Siegeszug des Fernsehens wanderten …

The Night the Martians Came

Mein LK liest gerade The Martian Chronicles von Ray Bradbury, bei Gelegenheit erzähle ich davon. Ich mag das Buch sehr und ich glaube, man auch sehr viel damit im Unterrricht machen. Im Moment läuft fast alles über Referate; ich habe dreißig Themen ausgegeben, jeder der 20 Schüler suchte sich eines aus. Mit den Referaten bin ich zufrieden (muss ich den Schülern aber auch mal sagen); es ist schön, Referate zu hören, bei denen die Referenten Kenntnis des Texts voraussetzen können, und bei denen die Zuhörer auch wirklich etwas Neues gesagt bekommen. Die Themen bauen auf einander auf. Aber zwanzig Referate …

The Whistler

1. Die Filme 2. Erste Folgen 3. Radio 4. Das Handy 5. Vergleichendes Kapitel 1: Die Filme Ich bin der Whistler. Niemand kennt mein Gesicht. Ich weiß viele Dinge, denn ich wandere durch die Nacht. Ich weiß viele seltsame Geschichten. Ich weiß die tiefsten Geheimnisse von Männern und Fraue, die das Dunkle gesucht haben. Ja, ich kenne ihre unbeschreiblichen Ängste, von denen sie nicht zu sprechen wagen. Dazu eine Silhouette unter einer Straßenlaterne oder ein Schatten an einer Hauswand: Ein Mann im Mantel mit Hut. Und dann pfeift er eine ungewöhnliche Erkennungsmelodie und erzählt eine Geschichte – eine seltsame Geschichte …

My radio shows

Das ist keinesfalls eine Liste aller OTR Shows, die es gibt. Aber es ist eine Liste aller Sendungen, von den ich mindestens eine Episode habe (digital, Kassette oder Audio-CD). Irgendwann schreibe ich zu einigen davon noch einen Eintrag. 2000 Plus A Life In Your Hands Abbott & Costello Show, The ABC Radio Workshop Academy Award Theater Ace Williams, The Adventures Of Adventures By Morse Adventures In Research Adventures of Hornblower AFRS Radio Playhouse Air Adventures Of Jimmy Allen, The Al Jolson Show, The Aldrich Family, The American Trail American Weekly Amos & Andy An American In England Anderson Family, The …

OTR

OTR heißt Old Time Radio und man meint damit die Zeit von den dreißiger bis zu den frühen fünfziger Jahren, als Radio die gleiche Rolle in den USA spielte wie heute das Fernsehen. Es kam natürlich auch Musik im Radio. Aber es gab auch Quizsendungen und Bauchredner und Nachrichten und Theaterkritiken und Krimis und Western und Daily Soaps und Drama. Und Science Fiction und Abenteuergeschichten und Kochtipps und Sendungen für Kinder. Und Gruselgeschichten wie Inner Sanctum Mysteries mit der ewig quietschenden Tür. Das waren keine Hörspiele, so wie das Wort heute verwendet wird – genauso wenig, wie das, was heute …

OTR Complete Radio Day

Am 21. September 1939 wurden die gesamten Ausstrahlungen des Radiosenders WJSV in Washington, DC aufgezeichnet, um sie für die Nachwelt zu erhalten. Dass ausgerechnet dieses Datum gewählt wurde, liegt wohl an der Ansprache des Präsidenten Roosevelt vor dem amerikanischen Kongress: Es ging darin darum, die strikte Neutralität der USA zu beenden und Waffenlieferungen an das Ausland, allen voran das Vereinigte Königreich, zuzulassen. Drei Wochen zuvor, am 1. September, war Deutschland in Polen eingefallen, am 3. September hatten Frankreich und Großbritannien Deutschland den Krieg erklärt. Und so sah ein Radiotag aus: 06:30 Sundial with Arthur Godfrey (music) 08:30 Certified Magic Carpet …

Pat Novak – trocken, oder sehr trocken

Ein Meilenstein der amerikanischen Radio- und später Fernsehgeschichte ist die Serie Dragnet: Realistische Polizeigeschichten mit dem Schwerpunkt auf alltäglicher Polizeiroutine. Das Konzept war so erfolgreich, dass es mit der deutschen Serie Stahlnetz kopiert wurde. Was Stahlnetz aber nicht hatte, war der Kopf hinter und Hauptdarsteller von Dragnet: Jack Webb. Sein trockenes “Just the facts, Ma’m” ist oft kopiert worden (etwa in einer von Bruce Willis gesprochenen Zeile in Die Hard 2, “Just the fax, Ma’m”). Vor Dragnet gab es 1949 eine andere Serie von und mit Jack Webb: Pat Novak, For Hire. Und das war noch viel, viel trockener – …