Auf zum Endspurt

Die Pfingstferien sind vorbei, der Endspurt beginnt. Das ist einer der großen Vorteile am Lehrersein, dass das Jahr klar gegliedert ist, und dass man einmal (wenigstens einmal!) im Jahr alle seine Arbeit getan hat und das nächste Schuljahr von vorn beginnt.

Ganz stimmt das natürlich nicht, irgendetwas nimmt man ja auch immer ins neue Schuljahr mit, und seien es nur die nicht abgelegten Papierstapel. Wenn ich dereinst mal wirklich meinen ganzen Schreibtisch und alle Regale aufgeräumt habe, werden mich viele liebe Erinnerungen an vergangene Schuljahre überraschen.

Heute waren alle da, ich habe mich gefreut, die Schüler wieder zu sehen. Die meisten Schüler bei uns gehen wohl gern in die Schule; natürlich auch der Mitschüler wegen. Es war allerdings sehr heiß; wir verhandeln noch wegen der besten Möglichkeit, das Klassenzimmer kühl zu halten. Mein Tipp: Vorhänge und Jalousien zu, Fenster zulassen, keine heiße Luft reinlassen. Dafür die Türe aufmachen. Nachdem mir die Kommentare zum Eintrag neulich gezeigt haben, dass das funktioniert, habe ich es heute auch ausprobiert. Es geht wirklich.

Meine alten Boxen habe ich im Klassenzimmer aufgestellt, sie hören sich tatsächlich mindestens so gut an wie unsere CD-Player. Damit muss ich jetzt keine CDs und keinen Kassettenrekorder mehr mitschleppen.

Nachmittags dann beim Zahnarzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.