Bring einen Lehrer zum Lächeln

Die Bring-Einen-Lehrer-Zum-Lächeln-Woche

Genervt von der Schule? Finstere Mienen zwischen Tafel und erster Bankreihe?

Die Charme-Versprüher von der Schülerzeitung-Redaktion wissen Rat: In der Woche vom .….. bis .…… geht es darum, möglichst viele Lehrer zum Lächeln zu kriegen.
Schüler, die einen Lehrer zum Lächeln gebracht haben, tragen rechts in die Liste Datum und Uhrzeit und den Namen des Lehrers ein und lassen sich das Lächeln durch die Unterschrift des Lehrers bestätigen.
Der Schüler mit den meisten Treffern erhält einen Preis… obwohl den vielleicht eher der Lehrer verdient hätte, der am häufigsten beim Lächeln erwischt worden ist.
Hinweis für Schüler, die mit dem Phänomen des Lächelns noch nicht so ganz vertraut sind: Hysterisches und verzweifeltes Gelächter einer Lehrkraft zählt nicht als Lächeln, vor allem nicht, wenn die Hände dabei zu Fäusten geballt sind.

(Sonderregeln, die nach langer Diskussion in der Redaktion dann doch nicht angenommen wurden:
– Mathematiklehrer zählen doppelt
– für jedes “Aber ich hab’s doch gerade eben erklärt” eines Lehrers muss der betroffene Schüler einen Eintrag streichen
– Lehrer des anderen Geschlechts zählen nur halb)

————————

Ist leider doch nie was daraus geworden, war wohl zu skurril.

4 Antworten auf „Bring einen Lehrer zum Lächeln“

  1. HEHE
    Das wäre was für unsre Abizeitung gewesen. Leider ’n paar Wochen zu spät.

  2. Wenn es wirklich so schwer ist, einen Lehrer zum Lächeln zu bringen, dann liegt es vielleicht gar nicht am Lehrer. Die meisten Lehrer bemühen sich, ihren Schülern etwas beizubringen, sie zu lehren. Daher die Berufsbezeichnung Lehrer. Wenn ein Lehrer Humor hat, muss er nicht unbedingt stets und ständig mit einem smile-face durch die Gegend laufen. Lehrer sind aber auch Menschen, und alle Menschen haben eine Seele. In der Gegend, wo man die Seele meistens vermutet, werden Frohsinn, Trauer und andere Seelenzustände erzeugt. Es geschieht aber auch, dass ein Mensch die Seele seines “Nächsten” als Trampolin benutzt. Auch darüber könnte ich mit Mühe noch lächeln. Aber…soll ich weiter erzählen ??

    ß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.