Kifferknick

Gerade in einem Forum gefunden und hier paraphrasierend wiedergegeben:

Eine bestimmte Entwicklung der Zeugnisnoten kiffender Schüler heißt bei Drogenberatern und manchen Beratungslehrern auch “Kifferknick”: Die Kiffer verbessern sich zumindest scheinbar in den sogenannten Laberfächern wie etwa Deutsch und verschlechtern sich in Mathematik und Naturwissenschaften. Zuerst jedenfalls, danach geht die Leistungstendenz in allen Fächern nach unten

Da dürfte was dran sein.

3 Antworten auf „Kifferknick“

  1. Erstaunlich! Ob wohl die erste Phase Ausdruck eines Hilferufs nach verständnisvoller Kommunikation ist – und anschließend Resignation?

  2. Jetzt, wo Sie es sagen.…..
    Genau so läuft das.Die Deutschlehrer sind die, die in den entsprechenden Kurskonferenzen immer noch Hoffnung haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen