Nimm das, Microsoft!

Eben habe ich herausgefunden, wie man Graphiken aus Word-Dateien herauskopiert. Das war schon öfter ein ärgerliches Problem für mich.
Bei Word kann man nämlich die im Dokument eingebauten Graphiken und Fotos anklicken und kopieren; wenn man sie dann aber in der Bildbearbeitungssoftware einfügt, geschieht das in extrem schlechter Qualität. Aber wenn man die geöffnete Word-Datei als Webseite speichert, werden die Bilder in ursprünglicher Qualität und ohne eventuellen Zuschnitt in den dabei neu angelegten Ordner exportiert.

4 Antworten auf „Nimm das, Microsoft!“

  1. Cool. Ich habe mich bisher so beholfen, dass ich einen Screenshot gemacht habe (auf Druck drücken) und dann die ganze Sache in Irfanview zugeschnitten und abgespeichert habe.

  2. Stimmt, das mit dem Screenshot ist mir auch schon mal eingefallen. Aber beim letzten Basteln habe ich wieder mal nicht an diese Möglichkeit gedacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.