6 Antworten auf „Gestern morgen vor den Türen“

  1. Ich fands auch ne tolle Idee. Ein sehr kreativer Einfall um nicht in die Schule zu müssen.

  2. Half dem Photographen nur nichts, er stand ganz definitiv in der Schule; genoss also den Luxus, nicht hinzumüssen, nicht.

    Darüber hinaus kann ich die Freude einiger Schüler am Schulausfall nicht nachvollziehen… wie füllt man soviel Freizeit?

    -K. Kamm

  3. Tatsächlich fiel gar keine Schule aus, aber der Hausmeister musste früh anfangen zu schaufeln. Zum regulären Schulanfang war zumindest eine Tür frei.

  4. Beruhigend… wenngleich sich uns hier am Niederrhein eine solche Problematik erst garnicht stellt. Dafür haben wir ein verkehrstechn. Fiasko wenn bei vereinzelten Schneeflocken ‑die temperatur- wie nässebedingt meilenweit davon entfernt sind liegen zu bleiben- trotz Winterbereifung 20km/h gefahren wird (ob es aus Erschrockenheit vor dem seltenen Naturschauspiel oder eben dessen Betrachtung erfolgt ist mir bis heute ein Rätsel).

    Tja, der Winter fordert von uns allen seinen Tribut, doch auch als passionierter Schifahrer möchte ich im Grunde mit keinem Bayern tauschen.

    -K. Kamm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.