In Unterwäsche durchs Schulgebäude rocken

Das werde ich natürlich nicht, auch wenn es die Tradition erfordert. Welche Tradition? höre ich meinen Leser fragen. Wenn man allein zu Hause ist, in einem Haus, über das man sonst nicht die Verfügungsgewalt hat, dann muss man die Hose ausziehen und Luftgitarre spielend durch die Zimmer tanzen.

Das weiß ich aus einer Episode von Die Nanny, als der Butler alleine in der Wohnung ist. (Video.) Auch eine Simpson-Episode gibt es, in der Bart allein zu Hause ist und in allen Zimmern Gitarre spielt. Hugh Grant in Love Actually behält seine Hose an, tanzt aber auch. Und an eine Folge Alf glaube ich mich auch dunkel zu erinnern. (Auch: The Flash, Season 4, Episode 2.)

Gibt es für diese Szenen einen gemeinsamen Vorläufer, sind das alles Zitate einer Quelle? Ich weiß es noch nicht.

Jedenfalls bin ich diese Woche allein zu Haus – allein im Schulgebäude. Die Schulleitung macht auch mal Ferien, und so gibt es in einigen Wochen des Jahres nur eine Vertretung. Diese Woche bin ich dran. Zugegeben, das Sekretariat ist auch besetzt, also geht das mit den ohne Hosen sowieso nicht. Und außerdem muss ich den größten Teil der Zeit nur telefonisch erreichbar sein, nur heute bin ich tatsächlich in der Schule. Falls was Wichtiges ist.

8 Thoughts to “In Unterwäsche durchs Schulgebäude rocken

  1. Eine Frage: Wieso solch eine Stallwache?
    Bei uns ist die Schule für drei Wochen komplett zu – bis auf den Hausmeister, der Reparaturarbeiten koordiniert. Zur Not könnte man doch die Schulleitung per Handy erreichen, oder? Und wenn die Schule abbrennt, kommt der Direktor doch selbstverständlich aus der Toscana zurück.
    Ich habe nie gehört, dass Eltern oder wer auch immer in diesen mittleren Ferienwochen ernsthaft mit einem Ansprechpartner gerechnet haben.
    :-) Dirk

  2. Wieso… das hat man mich schon mal gefragt. Beim Spekulieren kamen wir auf alle möglichen Ideen, aber so richtig überzeugend war nichts. Allerdings freut man sich in Notfällen doch immer, wenn eine Behörde auch in den Ferien erreichbar bleibt. Zu tun gibt es aber tatsächlich kaum etwas.

  3. Und sogar Heidi Klum rockt in Unterwäsche. :-)

    Der Inhalt ist nicht verfügbar.
    Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
  4. Der Vollständigkeit halber: Bob Seger (der hier „Old Time Rock and Roll spielt) habe ich in der 9. Klasse kennengelernt, circa 1983, als wir im Englischunterricht „Still the Same“ von ihm anhörten. Übrigens auch: „Racing in the Street“ von Bruce Springsteen. Der Englischlehrer war, glaube ich, nicht besonders gut, aber gelernt habe ich eben trotzdem was.

  5. Ah, da ist er ja, der Alf danke. Freut mich, dass meine Erinnerung mich nicht getrogen hat.
    Und ja, der Englischlehrer war schon okay. Oft nicht da, lange fürs Korrgieren gebraucht – aber er hat mir Bob Seger vorgesetzt und Bruce Springsteen, mich dazu angeregt, eine Übersetzung von Robert Frosts „Fire and Ice“ zu machen (eine Herausforderung, die ich angenommen habe, wie ich überhaupt Herausforderungen gerne annahm – und das Gedicht kannte ich schon aus einem alten Marvel-Comic).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.