Griechenland: Pflanzen

In Athen bin ich den Lykavittós hinauf, die höchste Erhebung innerhalb der Stadt, höher als die Akropolis. Sehr heiß, sehr trocken, sehr wüstenichte Pflanzen:

greece_athens_plant

Und viele dieser krumm stehenden Bäume:

greece_athens_trees

In Delphi wild wachsende Kapern:

greece_delphi_capers

Eine Parkbank in Nauplia:

greece_nauplia_courgettes

Uuuund schräge Bäume in Nauplia:

greece_nauplia_trees

5 Antworten auf „Griechenland: Pflanzen“

  1. Die “krumm stehenden Bäume” sind die Blüten der Agaven. Sie blüht nur ein einziges Mal.
    Ich find sie richtig schön, v.a. wenn sie noch richtig gelb blühen.

  2. Unsinn. Wer die nie gesehen hat weiß das halt nicht.
    Agaven sind interessante und vielseitige Pflanzen. Lohnt sich, weiter zu lesen.

  3. Agaven kann ich nicht mehr leiden, seit ich als Kind auf Korsika war und in eine riesige davon reingefallen bin…
    Ok, heute sehe ich das etwas mehr mit Humor, aber suspekt sind mir die immer noch.

    (Wenigstens sind ein paar Arten ziemlich nützlich. Sisal und Tequila kann man gut brauchen. :D )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.