Zwei Stunden nichts essen dürfen

macht immer so Hunger: Ich war beim Zahnarzt. Nur zur Kontrolle, nicht gebohrt, die zwei Stunden liegen an der Fluoridbehandlung. (Man merkt leider, ich bin Privatpatient.) Ich musste mich sanft rügen lassen wegen meiner nachlässigen Verwendung von Zahnseide. Sind diese Arzthelferinnen mit dem sanft rügenden Blick denn wirklich selber so disziplinierte Wesen, wie sie suggerieren? Bei mir ist es jedesmal eine mittlere Leistung, nach einer aufgebrauchten Rolle Zahnseide eine neue zu besorgen.
Heute, gleich nach dem Zahnarzt, hatte ich bei der Apotheke um die Ecke dann die Wahl: SuperFloss, EssentialFloss oder UltraFloss. Alle von der gleichen Marke, andere Marken und Varianten hätte es auch noch gegeben. Ich habe mal klein angefangen und mit Essential begonnen, zu Ultra muss ich mich erst emporarbeiten, denke ich.

(Tja, heute mal nichts von der Schule.)

Eine Antwort auf „Zwei Stunden nichts essen dürfen“

  1. Das Problem kenne ich. Ich stand gestern im Drogeriemarkt, suchte eine bestimmte Zahnseide. Die englischen Namen sind ja sooooo aussagekräftig – und um das (sehr) Kleingedruckte beim Schummerlicht lesen zu können hätte ich meine Lesebrille aus der umfangreichen Tasche kramen müssen. Natürlich liegt die ganz unten und der Bus ist schon fast da. Also wird zum Nächstbesten gegriffen. War natürlich das Falsche. Gottseidank sucht meine Kollegin genau DIESE Zahnseide, also habe ich wenigstens einen Abnehmer.

    Warum kann man nicht AUSSAGEKRÄFTIGE Namen verwenden, wenn es denn sein muss wegen mir sogar englische – aber was bitte schön ist der Unterschied zwischen Ultra und Super?

    Etwas genervte Grüße
    strelizie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.