On not playing golf

Vermischte Kleinigkeiten:

Zum Kennenlernen im LK bekamen die Schüler verschiedene Kärtchen mit jeweils fünf Aufgaben darauf: „Find somebody who can play the guitar“, „Find somebody who can say hello in Spanish“ und so weiter. Immerhin: Von über zwanzig Schülern spielt kein einziger Golf.

Die Schule läuft normal, bald gibt es die ersten Schulaufgaben. Mit ein paar Klassen läuft es gut, mit ein paar Klassen nicht so gut; ich hoffe, das regelt sich mit der Zeit. Zum Trost heute neuen Technikkram gekauft und dabei gesehen, dass es endlich wieder die allerbeste Schokolade gibt. Die hier:

schokolade.jpg

Ein Italien-Import. Ich esse ja an sich die meisten Schokoladensorten, ein paar davon aber nur ungern. Diese hier gibt es nur in wenigen Läden, die letzten Monate waren gar keine Tafeln zu haben. Deshalb habe ich auch mit beiden Händen zugegriffen. Schmeckt sehr lecker nach Schokoladenpudding. (Die Sorte gibt es auch mit 56% oder 85% Kakao, beides lange nicht so gut.)

6 Thoughts to “On not playing golf

  1. Die Schokolade gibt es bei Kaufhof-Galeria in München, aber auch nicht in jeder Filiale. Am Marienplatz gibt es es sie gerade, am Stachus musste sie wohl der Invasion der Weihnachtsmänner weichen.

  2. da hilft nur: öfter nach Italien fahren……Lehrer haben doch Unmengen an Ferien :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.