Informatikstudium ab der 11. Klasse

Die TU München bietet für Schüler ab der 11. Klasse an, nachmittags an Informatikvorlesungen und begleitenden Übungen teilzunehmen. Im Programm sind zur Zeit: Einführung in die Informatik, Technische Informatik, Softwaretechnik, Diskrete Strukturen, Datenbanken, Datenstrukturen und Algorithmen.

Das ganze kostet die Schüler nichts, sie müssen sich allerdings mit diversen Unterlagen bewerben. Die durch die Vorlesungen und Übungen erworbenen Credits (die Schüler schreiben bei den regulären Prüfungen mit) werden von der TU München aufs Bachelor-Studium angerechnet.

Ich werde meinen Schülern zumindest davon erzählen; man lernt sicher viel dabei, auch wenn man danach vielleicht doch etwas anders studiert.

5 Antworten auf „Informatikstudium ab der 11. Klasse“

  1. Nachdem ich mir die Website mal angeschaut habe, werde ich nicht wirklich schlau draus. Werbung für die Teilnahme zu machen ist ja gut und schön, aber sobald dabei wichtige Informationen einfach vergessen werden, eher unpraktisch:
    – die erwähnten Vorlesungen und Praktika finden an zwei Nachmittagen statt, aber es steht weder da, an welchen, noch, wie die ausgewählt werden – dumm, dass man als Oberstufenschüler an zwei bis drei Tagen Nachmittagsunterricht hat…
    – unter „Bewerbung“ – auf der Website – wird darauf verwiesen, dass man die Bewerbungsformulare auf der Website findet…
    – nirgends steht auch nur ein einziges Datum dazu, seit wann das Angebot läuft/bzw. wann es starten wird, bis wann man sich bewerben muss, etc. (okay, es ist offenbar ziemlich neu, aber aus „Zum Schülertag der TU München am 1. Februar 2007 startet die Fakultät für Informatik das Projekt „Schueler.In.TUM“, ein Frühstudium für begabte Schülerinnen und Schüler aus der Oberstufe.“ (-http://portal.mytum.de/pressestelle/pressemitteilungen/news_article.2007-01-29.8227982415) werde ich auch noch nicht ganz schlau)

    Würde mich wirklich dafür interessieren (weniger wegen der kürzeren Studienzeit sondern eher wegen der Orientierungsmöglichkeit noch vor dem Studium), aber da stehen ja nicht mal irgendwelche sinnvollen Kontaktinformationen für Fragen (außer der TUM-Adresse).

    (Sie haben übrigens vergessen, uns davon in der Schule zu erzählen :P…)

  2. Ich habe es auch meinen Schülern empfohlen und diese fanden es erstmal toll. Was wirklich dabei herauskommt, werden wir dann sehen.

  3. Tobias, das ist mir auch aufgefallen. Irgendwo auf der Seite glaube ich aber explizit gelesen zu haben, dass das Programm zu diesem Wintersemester beginnt. Eine E-Mail-Adresse steht glaube ich auch dort; vielleicht soll das die erste Hürde sein, um die weniger Interessierten abzuschrecken. :-)
    Allerdings sind die Informationen sonst sehr mager. Als Link für weitere Informationen ist die gleiche Seite nochmal angegeben.
    Was die Nachmittagsunterrichte betrifft: Am meisten Schüler würden sicher am Freitagnachmittag Zeit haben. Ansonsten ist das auch etwas für die jetzige zehnte Klasse (denen hab ich davon erzählt, auch meiner 11., euch sage ich das am Montag, ich habe euch tatsächlich vergessen) – in der 11. Klasse hat man am meisten Zeit, denke ich.

  4. Die Email-Adresse hab ich immer noch nicht gefunden. Nicht, dass es einen großen Unterschied machen würde. Und wann beginnt eigentlich „dieses Wintersemester“? Praktisch jetzt sofort oder erst in fast einem Jahr? // Dass man in der 11. Klasse mehr Zeit dafür hätte, ist klar, andererseits klingt das Angebot von der Idee her attraktiv genug, um es auch jetzt noch zu probieren. Immerhin kann man ja die Zeit, die man jetzt „verliert“, beim richtigen Studium wieder einsparen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.