Nĭ hăo, wŏ jiào Rau Thomas.

Bei uns gibt es in diesem Jahr ein Wahlfach Chinesisch, auch als mögliches Wahlpflichtfach für die Schüler des Versuchszweigs Europäisches Gymnasium. (Statt Aquarellmalen oder privat erteiltem Sportunterricht.) Eine Austauschlehrerin aus China unterrichtet, die Umgangssprache ist Englisch. Weil das so spannend ist, sitzen auch ein paar Lehrer mit im Unterricht, darunter auch ich. Wenn ich mein Blatt vor mir habe und mich konzentriere, kann ich schon Leute begrüßen und verabschieden und mich vorstellen.

(Englisch als Unterrichtssprache ist klasse. Und die Schüler sind freiwillig da und interessiert. Wir Lehrer werden ebenso aufgerufen wie die anderen und müssen was sagen. Ich werde von meinen Fortschritten berichten.)

4 Thoughts to “Nĭ hăo, wŏ jiào Rau Thomas.

  1. Das scheint dieses Jahr irgendwie empfohlen worden sein, an meiner alten Schule gibt es jetzt auch chinesisch und von anderen Schulen hab ich das auch schon gehört.
    Finde ich aber gut, dass es angeboten wird.

  2. Finde ich klasse, dass die Lehrer genauso behandelt werden wie die Schüler (eigentlich sind sie ja auch Schüler!). Für welche Klassenstufe wird die AG eigentlich angeboten?
    Ja, Chinesisch scheint DIE neue Weltsprache zu werden. An einem anderen Gymnasium in unserer Stadt wird es schon seit einigen Jahren angeboten – inzwischen gibt es sogar Reisen nach China.

  3. Beworben wird das für die 10./11. Klasse, aber wenn ein Schüler aus anderen Klassen Interesse hätte, könnte er sicher auch mitmachen. Das ist aber vermutlich nur eine einmalige Sache für dieses Schuljahr. (Allerdings hat es hier vor über einem Dutzend Jahren, vor meiner Zeit, schon mal ein Fach Chinesisch gegeben.)

  4. Viel Erfolg! Ich fange diesen Donnerstag VHS-Kurs japanisch an. Ich gehe mal davon aus es geht eher um die Schrift. Dozent ist ein Übersetzer, non-native speaker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.