Studie: Handys gefährlich für Kinder?

Gestern im Independent on Sunday gelesen: „Using a mobile phone while pregnant can seriously damage your baby“. Amerikanische (und dänische) Wissenschaftler haben herausgefunden, dass es bei bestimmten Risikogruppen vermehrt Verhaltensauffälligkeiten gibt. Und zwar wenn die Mütter mehr als zwei- bis dreimal am Tag am Handy telefonieren, verstärkt noch dadurch, wenn Kinder vor ihrem 7. Lebensjahr selber Handys benutzen. In diesem Fall seien die Kinder:

80 per cent more likely to suffer from difficulties with behaviour. They were 25 per cent more at risk from emotional problems, 34 per cent more likely to suffer from difficulties relating to their peers, 35 per cent more likely to be hyperactive, and 49 per cent more prone to problems with conduct.

Das soll die Gefährlichkeit von Handys belegen. Laut Artikel gibt es noch keinerlei Erkenntnisse darüber, wie Handys (und deren Strahlung, vermutlich) zu den Verhaltensauffälligkeiten führen könnten.

Nun ja.

Immerhin wollen laut Artikel die Daten der Studie sehr vorsichtig bewertet werden. Andere mögliche Erklärungen – die mir sehr naheliegend erscheinen – seien nicht untersucht worden, etwa die, dass Mütter, die ihren Kindern unter sieben Jahren ein Handy geben, vielleicht aus anderen Gründen eher verhaltensauffällige Kinder haben.

Tagged: Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.