Wenig Neues

Diese Woche sind Konferenzen, dazu Umzugs- und Verabschiedungsvorbereitungen, aber nichts davon spannend genug zum Bloggen. Ich schließe mich also der allgemeinen Blogruhe an.

Interessant wäre noch Folgendes gewesen:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Nachdem ich bereits erfolgreich aussortierte Englischlektüren auf diesem Tisch losgeworden war, wollte ich weitere Bücherstapel von zu Hause mitbringen und dort deponieren. Zuvor sollte jeder Lehrer ein Buch heraussuchen, von dem er glaubte, dass es bis zum Schluss liegenbleiben würde oder doch zumindest als Letztes genommen werden würde. So eine Art umgekehrte Lotterie. Ich hätte jeden Lehrer, der mitgemacht hätte, kurz beim Begründen seiner Wahl gefilmt. Wäre vielleicht lustig geworden. Den Tisch hätte ich zwischendurch auch immer wieder gefilmt.

Aber jetzt schleppe ich schon den zweiten Tag Rucksack und Tasche voller Bücher mit, und alle werde ich schon im Lehrerzimmer los – bevor ich überhaupt eine Gelegenheit habe, sie auf diesen Tisch zu legen. Den Großteil schnappen sich allerdings nicht die Kollegen, sondern die Schülerlesebibliothek. Ist mir ja auch recht. Morgen versuche ich es mit ein paar Videokassetten, mal sehen, wie das klappt. Ich würde auch gerne den einen oder anderen inzwischen indizierten Egoshooter loswerden, aber so einfach ist das nicht. Dürfte ich die Box, legal erstanden im Jahre 1996, denn wenigstens in den Abfall werfen, oder müssen indizierte Spiele zum Problemmüll?

Nachtrag: Ist alles weggegangen, und die nächsten Ladungen auch. Ich hoffe mal, dass die Schüler der benachbarten Klassenzimmer keine Ritterburg im Klassenzimmer damit gebaut haben.

6 Antworten auf „Wenig Neues“

  1. Die Idee mit der Umwidmung von Unterrichtsmaterialien und Büchern gefällt mir sehr.
    Ich darf doch klauen, oder?

  2. Ich nehme die Egoshooter :D

    Ne, also finde ich Idee auch super. Hab mir gleich ein zweites Grundgesetz geschnappt, da ich mein altes irgendwie nicht finde.…oder zu faul zum Suchen bin. Wie auch immer. Grundgesetze kann man nie genung haben :D

  3. Croco: Gerne. Vielleicht gelingt es mir, morgen eine Liste der Bücher zu posten, die ich dann übermorgen auf den Tisch schmeiße. Falls jemand noch rechtzeitig eingreifen will. Heute bin ich 10 Bände Propyläen Weltgeschichte losgeworden. Ich hätte noch einmal sämtliche Dramen von G.B. Shaw im Angebot, in einem Band, einer meiner größten Wälzer.

    Ich kann den Egoshooter ja mal in die Schule mitnehmen und im Lehrerzimmer deponieren. Quake I, um mir die Zeit im Referendariat zu vertreiben. Gibt ein X‑Men-Mod dafür, das aber nicht besonders gut ist.

  4. Heute waren Videos und CDs dran. Morgen versuche ich diese Bücher loszuwerden:

    Der Inhalt ist nicht verfügbar.
    Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

  5. Nachahmenswerte Idee!
    Als ich – wegen mangelnder Übersicht über meinen Bedarf – erst kurz vor meiner Altersteilzeit damit angefangen habe, habe ich teils die Rückmeldung bekommen, dass gerade dies Buch schon auf der Anschaffungsliste stand.
    Gegenwärtig ist dieser Entsorgungsweg wegen allgemeinem Platzmangel in der Schule gestört. Wenn die neue Schulbobliothek eröffnet ist, kann ich ihn wieder in Gang setzen, wenn ich dort Aufsicht mache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.