Tag 1

Wunderbares Wanderwetter. Wichtig sind dennoch die regelmäßigen Pausen:

image

Mit dem anvisierten Pub auf dem Weg weniger Glück gehabt. Real Ale und traditionell und so, aber dann war überraschend geschlossen, weil alle im Fußballstadion waren. Dann lieber ein gesichtsloser Kettenpub, der den müden Wanderer wenigstens tränkt und nährt.

Am Spätnachmittag in Middleyard angekommen, Füße ausgestreckt, in die Ferne gesehen.

5 Thoughts to “Tag 1

  1. Danle sehr. Ich stelle fest, dass ich nach dem Wandern abends keine Lust auf Bloggen habe, aber ein paar Bilder werden nachgereicht, wenn wir am Anschluss erst mal in Brighton sind.

  2. In Brighton und Umgebung nicht das Vögel beobachten vergessen, da gibt es (dem Vernehmen nach, ich war selbst noch nicht dort) eine schöne Vogelvielfalt! :)

  3. Jetzt bin ich in Brighton, freue mich schon auf die Umgebung. Vögel gibt es hier, ja, mal sehen, ob wir uns noch zu einer Wanderung in die South Downs aufmachen. Wir haben diesmal nicht so viel Tage in Brighton wie sonst und müssen viel Kaffeetrinken nachholen. In Brighton gibt es sehr guten Kaffee in unserem Lieblingscafé.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.