Ferienende

Für mich hören die Sommerferien eine Woche früher auf: Seit heute morgen sitzen wir zu dritt in der Schule und entwerfen den Stundenplan für das neue Schuljahr.
Hier wird er prangen, wenn er fertig ist:

Ursprünglich wollte ich das Geschehen live bloggen, und hatte schon ganz viel bitter-witzige Bemerkungen parat, aber jetzt bin ich doch zu fertig. Heute von 9 bis 23 Uhr an der Schule (Anfahrtszeiten nicht eingerechnet), morgen und übermorgen und überübermorgen und über überübermorgen auch wieder. Am Wochenende dann etwas weniger.

Unsere verwendete Software hat ihre Tücken, ist aber flexibel. Wir sind sehr ehrgeizig und setzen Stunden daran, den Klassen und Kollegen den optimalen (in der ursprünglichen Bedeutung) Stundenplan liefern zu können. Einfach so; manche danken’s einem ja auch freundlich.

Dafür weiß ich wenigstens schon, was ich für Klassen kriege.

6 Antworten auf „Ferienende“

  1. gabs bei uns auch. Man konnte sich in der letzten Ferienwoche irgendwann schon erste Stundenpläne abholen, was nicht hieß dass das so blieb ;) ab und an änderte sich auch noch was in der dritten oder vierten Woche, wenn mal wieder nen Schüler vergessen worden war, der in 12 2 Fächer hat, die dann doch paralell lagen. schade. Also für so 5–11 (ich geh mal von Schleswig Holstein aus ;)) stell ich mir das noch relativ einfach vor mit dem Klassensystem aber ab dem Kurssystem wirds doch echt ne Knobelaufgabe oder ?

  2. Kollegstufe ist Knobelaufgabe, richtig. Aber ein fast schon kollegstufenartiges System zieht sich mehr und mehr durch alle Jahrgangsstufen: In der zweiten Fremdsprache findet der Unterricht in Kursgruppen statt (eine Klasse trennt sich für den natürlich gleichzeitig stattfindenden Latein- oder Französischunterricht), ebenso im Religionsunterricht in jeglicher Jahrgangsstufe. Dazu die neuen hanebüchenen Intensivierungsstunden in der Unterstufe, die ebenfalls parallel liegen müssen.

  3. Also zumindest bei der zweiten Fremdsprache gabs bei uns an der Schule, die allerdings auch nicht die Größte ist – nämlich 2‑zügig – geradezu familiär ;) – “einfach” eine Latein Klasse und eine Französisch Klasse ab der 7., die Verteilung kam meist ganz gut hin, obei Französisch gerne nen kleinen Tick häufiger gewählt wird. Religion, ja, stimmt, hab ich ja nicht langegehabt, ich als Philosophie-Liebhaber ;)
    Die Intensiviernugsstunden, sind die jetzt in ganz Deutschland Pflicht ? Meine Unterstufenzeit ist ja auch schon einige Järchen her ;) das muss so Herbst ’94- Sommer ’96 gewesen sein etwa und da gabs solche Intensivierungsstunden noch nicht.

  4. Die Intensivierungsstunden – ich weiß nicht viel über die anderen Bundesländer, aber ich glaube, da macht jedes seinen eigenen Kram. Mal sehen, was daraus wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.