Vertretungsplanen

Am Anfang des Jahres wird der Stundenplan gemacht und meist noch ein- oder zweimal im Jahr aktualisiert. An dieser Aufgabe war ich die letzten fünf oder sechs Jahre beteiligt, das macht Spaß, ist viel Arbeit, kostet die letzte Ferienwoche und Nerven. Aber man lernt viel über den Schulbetrieb und die Kollegen. Trotzdem bin ich froh, dass diese Aufgabe ab dem kommenden Schuljahr von jemand anderem übernommen wird. Eine verwandte Aufgabe ist der Vertretungsplan. Wenn jemand krank wird, auf einer Exkursion ist, wenn das Kind krank ist oder man aus anderen Gründen nicht zum Unterricht kann, dann muss eine Vertretung gefunden …

Ferienende 2007 (2)

Das Stundenplanen ist wieder anstrengend, körperlich anstrengender als sonst, nervlich ist dafür noch alles im ordentlichen Bereich. Immer wieder ein Quell tiefer Einblicke in die Lehrerpsyche: Die abgegebenen Zettel mit den Wünschen zur Stundenplangestaltung. Diese Zettel gehen an uns Stundenplanmacher, und wir versuchen so viele dieser Wünsche zu erfüllen wie möglich. Zugegeben: Manche Kollegen fassen sich dabei kürzer als andere. Da äußern sich dann die unterschiedlichen Temperamente. (Leider darf ich nichts zitieren, das ist selbstverständlich alles vertraulich. Und an sich ist gegen eine ausführliche Erklärung, wie einem der Stundenplan am liebsten wäre, auch überhaupt nichts zu sagen. Manchmal hilft jedes …

Stundenplanmachen: Was ich vermisse

Tageslicht kommt ja durchs Fenster, Vitamine aus den Flaschen, mit der uns das Sekretariat versorgt. Aber sonst: Ich vermisse meine Frau, meinen Feedreader, meine Podcasts, Fernsehen, Bücher, einen aufgeräumten Schreibtisch, Pausen, frische Luft. (Tatsächlich, ich und frische Luft. Das ganze Jahr über grüßen wir uns kaum, aber wenn man sich doch mal länger nicht sieht, vermisst man einander. Wobei die frische Luft sicher gut ohne mich auskommt. Die Übermüdung redet aus mir. Diese Klammer mache ich jetzt absichtlich nicht mehr zu, ich Rebell. Immerhin habe ich mir heute und morgen Unterricht gegönnt, der Kollege kommt nicht mal dazu. Aber die …

Stundenplanen

Stundenplan machen. Anstrengend. Funkstille, Schlafmangel. Bei Gelegenheit schildere ich unsere Abenteuer dieses Jahr. Zitate des Kollegen zum Großteil nicht öffentlichkeitsfähig.

Ferienende III

Der fertige Stundenplan: Sieht nicht nach viel Arbeit aus, ist aber welche. Danach ist Unterricht wie Erholung.

Ferienende II (Stundenplan)

Gestern ein etwas lockerer Tag, erst gegen halb neun angefangen und schon um viertel nach zehn, abends natürlich, aufgehört. Eine Stunde Mittagspause: italienisch essen, Glas Wein, Espresso. Heute kommt der vierte solcher Tage in Folge. Als Beispiel für viele Probleme, die die Stundenplangestaltung mit sich bringt, will ich beschreiben, was es mit den Schienen auf der Kollegstufe auf sich hat. In der Kollegstufe gibt es keine Klassen mehr, sondern Kurse, in die Schüler mehr oder weniger unabhängig von den anderen Schülern gehen können. Manche dieser Kurse können gleichzeitig stattfinden: Zwei Kurse können gleichzeitig stattfinden, wenn es keinen Schüler gibt, der …

Ferienende

Für mich hören die Sommerferien eine Woche früher auf: Seit heute morgen sitzen wir zu dritt in der Schule und entwerfen den Stundenplan für das neue Schuljahr. Hier wird er prangen, wenn er fertig ist: Ursprünglich wollte ich das Geschehen live bloggen, und hatte schon ganz viel bitter-witzige Bemerkungen parat, aber jetzt bin ich doch zu fertig. Heute von 9 bis 23 Uhr an der Schule (Anfahrtszeiten nicht eingerechnet), morgen und übermorgen und überübermorgen und über überübermorgen auch wieder. Am Wochenende dann etwas weniger. Unsere verwendete Software hat ihre Tücken, ist aber flexibel. Wir sind sehr ehrgeizig und setzen Stunden …