7 Antworten auf „Wieviel ist mein Blog wert?“

  1. a) pack bei deinem CAPTCHA-ersatz da oben halt gleich fragen aus der PISA-studie rein, dann hast GAR KEINE kommentare mehr – oder ist das einfach deine art, kommentare im allgemeinen zu verhinden (nach außen hin offen, innendrin aber spießig und gemein)? ;-P

    b) mein blog ist gar nix wert, da ich aufgrund vielerlei murks seitens software + co. nicht in Technorati auftauche. ist mir auch zu blöd geworden, den scheiss per hand immer nachzutragen – außerdem …

    c) … traue nie einer statistik, die du nicht selbst gefälscht hast!

    cu, w0lf.

  2. Bitte, lieber Kollege Rau, sich nicht draus bringen lassen.
    Ich finde hier IMMER Erhellendes und Interessantes. (Wann machen Sie das bloß alles immer?)
    Und wenn manch einer Probleme hat, sagen wir, 3x 18 auszurechnen,
    naja, dann muß er es halt bleiben lassen, hier einen Kommentar abzugeben.

    P.S. Ich warte noch auf die von Tanja avisierten Untersuchungen über die Wirkungen von “Exen” – so heißen die doch. Oder?

    P.S.2. Mir haben sich die Geheimnisse der neuen deutschen Rechtschreibung noch nicht erschlossen.

  3. Ach, ich hab schon im Kopf einen Kommentar formuliert, aber dann doch gesagt: Lass es.
    “Wann machen Sie das bloß alles immer?” Psst. Gleich heißt es wieder, wir haben zuviel Freizeit.

  4. Die Hürde der Sicherheitsabfrage mit Relativpronomen genommen:

    Lehrer haben zu viel Zeit :D. Kleiner Scherz. Muss sagen, dass ich diese Seite ganz fein finde. Gefunden über google.de mit dem Stichwort Bullshit-Bingo erfreue ich mich doch Erheiterung. Vor allem, da ich immer wieder merke, dass auch Lehrer nur Menschen sind. Immer froh weiter.

    Grüße
    Christoph

  5. Dankeschön. Froh ist wichtig, jawohl. Und auch nur Menschen, jawohl. Mehr will ich ja gar nicht sagen, aber das ist mir schon ein Anliegen.

  6. Sodele,

    nun bin ich schon wieder da. Ich konnte mich nach diesem Blog dem Hype nicht widersetzen. Wenn sogar Lehrer Bloggen und versuchen Blogs in den Unterricht mit einzubeziehen, kann ich mir als Schüler nicht die Blöße geben.

    Nun habe ich unter http://www.xgrr.de/ ein eigenes Blog eingerichtet, in dem ich über mein (hoffentlich) letztes Jahr an der Schule, über die SV-Arbeit, den Landesschülerrat und meine Selbsständigkeit berichte. Kommentare und konstruktive Kritik sind gerne erwünscht.

    Grüße
    Christoph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.