Eine neue Idee aus Schule und wir und andere Verkündungen

Aus meine Schulzeit kenne ich das als „Schule und wir“, ein Magazin des Kultusministeriums, das ein paar Mal im Jahr über die Schüler an die Eltern verteilt wird. Seit vielenvielen Jahren heißt es anders, nämlich „EZ“, was wohl für „Elternzeitschrift“ steht, aber wer will sich denn so etwas merken.

Interessant daran waren und sind darin eigentlich nur die Briefe mit rechtlichen Anfragen von Eltern. „Darf der das“ lautet das Thema. In der letzten Ausgabe (hier gibt’s viele als pdf) geht es unter anderem darum, ob ein Schüler eine verpflichtende Schulaufgabe (Leistungsnachweis) nachschreiben muss, wenn er das schon einmal getan hat, der Lehrer sie aber vor der Korrektur und Herausgabe verloren hat.

Die Antwort: Nein, muss er nicht. Der Lehrer hat gefälligst aufzupassen, und wenn er eine Schulaufgabe verliert, erhält der Schüler die Möglichkeit, sie nachzuholen – oder sie wird einfach ersatzlos gestrichen.

Mmmmmmmhh. Das eröffnet ganz neue Möglichkeiten. Falls jemand Lust hat: Wir könnten uns zum Beispiel im Abitur-Doppeljahrgang auf ein Korrekturwochenende treffen, sagen wir im Karlshof bei Nördlingen. Wenn dann Waschbären in unser Auto einbrechen und die gesammelten Schulaufgaben fressen (bitte keine abiturrelevanten Arbeiten), dann können wir leider auch nichts machen.

Außerdem: Das KuMi meldet, dass das Amtsblatt der Bayerischen Staatsministerien für Unterricht und Kultus und Wissenschaft, Forschung und Kunst (KWMBl) ab 2009 digital und kostenlos zur Verfügung steht. Und zwar unter: www.verkuendung.bayern.de.

7 Thoughts to “Eine neue Idee aus Schule und wir und andere Verkündungen

  1. Waschbären … :-))

    Und gleich noch mehr schmunzeln musste ich beim letzten Absatz. Ich habe spontan „verkündigung.bayern.de“ gelesen – und auch die tatsächliche Adresse und Bezeichnung dieser Internetseite empfinde ich als sprachlichen Fehlgriff mit Humorpotential. Ich hoffe, dass das Kultusministerium das Seitendesign an das sprachliche Niveau anpasst und zumindest einige schick gestaltete Posaunen an markanten Positionen abbildet, womöglich auch ein Podest mit darauf würdevoll posierendem Herold, der zur Verkündung anhebt.

  2. Verkündung passt sehr gut, finde ich. Die Bedeutung des Wortes Kultus deutet ja schon in diese Richtung:

    Kult (v. lat.: cultus [deorum] = Götterverehrung, aus colere [im PPP cultum] = anbauen, pflegen), auch Kultus, umfasst die Gesamtheit aller religiöser Praxis. Das abgeleitete Adjektiv lautet kultisch – im Gegensatz zum slanghaften kultig als Adjektiv zu Kultstatus.

    Obwohl der Begriff Kult im Allgemeinen für die Bezeichnung von religiösen/spirituellen Handlungen benutzt wird, wird er in der Alltagssprache weiter gefasst und auch auf andere Arten von ritualisierten Handlungen angewandt. Ein Kult umfasst in jedem Fall folgende drei Aspekte:

    * ein Objekt (um das sich der Kult dreht)
    * eine Gruppe von Individuen (die diesen ausführen)
    * eine Reihe mehr oder weniger ritualisierter Handlungen

    Wäre interessant, was passieren würde, wenn eine Ladung Reliquien wirklich von Waschbären gefressen werden würde :)

  3. Wobei dort auch noch weitere Amtsblätter verkündet werden außer dem unseren. Aber ja, Verkündigung habe ich auch zuerst gelesen. (Mag sogar ein Fachbegriff sein, klingt aber trotzdem unangemessen.)

  4. …wir sind halt immer noch in Bayern und als durchweg schwarze Katholiken (die letzten Wahlen als Ausrutscher gewertet) ist und bleibt Mission (i.e. Verkuendung) unser oberstes Ziel (gell, sunny?)…Drum verkuendet das paepstliche Kultusministerium eben in Zukunft die heilige Amtsblattschrift…

  5. Über den Brief habe ich mich auch sehr amüsiert. Oh mein Gott, was stand ich tausende von Ängsten aus, als ich letztes Jahr mit meinen LK-Abis im Kofferraum nach München zu meinem Liebsten übers Wochenende fuhr….ich halluzinierte, dass ich in einen Unfall verwickelt werden könnte und die Aufgaben mit mir zusammen verbrennen würden…also fuhr ich nur noch gaaaanz rechts un gaaanz langsam auf der Autobahn…
    Wie heißt bitte eine Verkündigung des KM abgekürzt? KMVer oder VKM oder????große Aporie

  6. Immer auf die waschbären… ;-)
    Was aber schon mal vorgekommen sein soll: dass ein schmusekätzchen einen stoß hefte vollpinkelt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.