Fundstücke (Lehrertest, Gedichte)

1. Sonderedition zum Mitauswählen

Via Kunst Blog Buch: Auch die ZEIT gibt eine Serie preisgünstiger Sondereditionen heraus, die im Herbst erscheinen soll. Bei der Zeit-Leser-Edition dürfen die Leser mitbestimmen, welche 20 Klassiker der deutschen Literatur im Herbst als Teil der Reihe erscheinen. Diese Woche ist dran “Aufklärung, Sturm und Drang, Weimarer Klassik”, ab 2.7. kommt “Romantik, Biedermeier, Vormärz”, danach “Realismus, Naturalismus, Fin de Siècle” und ab 16.7. “Moderne, Nachkriegs- und Gegenwartsliteratur”.
– Allerdings: Anmeldung nötig. Man wählt 5 aus 20 Kandidaten je Epoche aus, kann auch selber welche angeben, for what it’s worth. Lichtenberg fehlt und mein Lieblingstext von Lessing. Aber vermutlich werden’s doch wieder die bekannten Klassiker.

2. Online-Selbsttest für Lehrerwerdenwoller

Selbsttest für Lehramtsstudierende in Baden-Württemberg (via Apanat) Kann man ja mal die Schüler durchschicken, ich habe angefangen, den Test zu bearbeiten, aber dann er mich doch nicht genug interessiert.

3. Was bleibt (I)

Was Hugelgupf in der 10. Klasse alles gelernt hat. Das wäre ein schönes Feedback fürs Schuljahresende.

4. Was bleibt (II)

Und die.hor.de fragt: Wie sähe das aus, wenn allein Novalis’ Zahlen und Figuren blieben? Das geht mit den fortgeschritteneren regulären Ausdrücken in Open Office sehr einfach: Man muss jeden einzelnen Buchstaben (und nur solche) durch ein einzelnes Leerzeichen ersetzen. Dazu bei Suchen/Ersetzen unter Optionen “regulärer Ausdruck” auswählen, nach [:alpha:]? suchen und eben durch Leerzeichen ersetzen. Voila folgendes bekanntes Gedicht aus dem Deutschunterricht:

                               

                                 ?
                                           .
                                                 ?
                                   –
                              ?                   
                                             ?
                         ,                                    
          ?              
                         .                   ?         
                         ?                               
                              ?                                   
                     ,                          
                                  .

                                   .
         ?
                        .
                                             ?
                          ,                 
                 .                     ?
                                                   .    
                ?

                   .
                            ?
                               .
                       ?

                 .
               .    

(Die Darstellung in HTML geht etwas schwieriger, da dort aufeinanderfolgende Leerzeichen nicht angezeigt werden. Also entweder den pre-Tag verwenden oder – lästiger – jedes Leerzeichen durch den HTML-Code   ersetzen.)

Das gleiche Verfahren gibt’s übrigens auch im Wasserzeichen der Poesie. Ich habe ein paar Gedichten so umgeformt – sieht toll aus, und sehr unterschiedlich. Daraus wird noch eine Übung für meine LK-Schüler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.