Kirsten Boie, Der Prinz und der Bottelknabe

boie_prinz_und_bottelknabe

Dieses Jugendbuch bringt die Handlung von Mark Twains Der Prinz und der Bettelknabe in die heutige Zeit: Calvin Prinz aus bestbürgerlichem Haus (Einzelkind, Hockey, Nachhilfeunterricht, neueste Computer, Markenklamotten, Gymnasium, ehrgeizige Eltern, Villa) trifft zufällig auf Kevin Bottel (alleinerziehende Mutter, mehrere Kinder unterschiedlicher Väter, Hauptschule, Geldnot); die beiden sehen sich verblüffend ähnlich.

Sie beschließen die Rollen zu tauschen, erst nur für einen Tag, aber dann finden beide Gefallen an der Situation des jeweils anderen, und so wird mindestens eine Woche daraus.

Das Buch ist witzig geschrieben, keineswegs im Sozialkramproblemstil, eher als Komödie. Schließlich ist die Handlung ja auch märchenhaft.

Sehr nett für Zwischendurch oder eine 6. Klasse. Eine Empfehlung vom Kollegen Z.

Tagged: Tags

3 Thoughts to “Kirsten Boie, Der Prinz und der Bottelknabe

  1. Danke für den Tipp!
    Das Cover erinnert mich an mein Kirsten-Boie-Lieblingsbuch:
    „Klar, dass Mama Ole lieber hat“. Es ist ein Wende-Buch. Man kann vorne anfangen und bekommt die Geschichte aus Annas Erstklässler-Perspektive erzählt. Wenn man das Buch umdreht, sieht es genauso aus – fast: „Klar, dass Mama Anna lieber hat“. Nun erzählt der kleine Bruder Ole, Kindergartenkind, über die gleichen Alltagserlebnisse. In der Mitte des Buches vereinen sich dann die eifersüchtelnden, streitenden Geschwister gemeinsam gegen die Angst vor dem Alleinsein (und alles ist gut…).
    Perspektivwechsel also ganz anschaulich: nur das Buch drehen… doch auch an der Sprache merkt man gut die veränderte Erzählperspektive. Fanden sogar die „Großen“ witzig zur Wiederholung.

  2. Als ich das Buch meiner Klasse vorgestellt habe, hat mir eine Schülerin ein Wendebuch gezeigt, das nach dem gleichen Prinzip funktioniert: zwei Geschichten, zwei Perspektiven, ein gemeinsamer Mittelteil. War aber nicht von Boie.

  3. Hmm.
    Dieses Buch ist sehr doof,
    das ist aber nur mein Komentar.
    Viele meiner Kolegen finden es noch schlimmer als ‚doof‘ .
    Viele Lieber Grüße von
    GISELA ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.