Inhaltsangaben bei Referaten – natürlich!

6. Klasse, Referate, Buchvorstellungen. Heute gab es eines über Edgar Wallace, Der Banknotenfälscher (The Forger). Wer wen für geisteskrank erklären möchte und so weiter. Das Referat war auch ganz in Ordnung, aber trotzdem musste ich dabei so sehr an diesen Evelyn-Hamann-Sketch denken, dass ich den den Schülern gleich danach gezeigt habe. (Immer wieder praktisch: Youtube im Klassenzimmer.)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Auch die Schüler fanden das lustig. Für die nächste Runde muss ich mir merken, dass ich den Ausschnitt den Schülern schon vorher zeige. (Die DVD habe ich zu Hause.) Für Krimis gilt es besonders stark, aber auch bei anderen Büchern ist es manchmal schwer, als Zuhörer den Überblick zu bewahren. Und da ist so ein abschreckendes Beispiel vielleicht ganz gut.

Tagged: Tags

One thought to “Inhaltsangaben bei Referaten – natürlich!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.