Manners for the Digital Age

Schöner Podcast: Manners for the Digital Age. Der Technik-Kolumnist und die Anstandsdame von Slate beantworten gemeinsam Fragen der digitalen Etikette. Wie geht man mit Müttern um, die Kindergeburstagsfotos bei Facebook posten, mit allen kleinen Gästen darauf? Sind (Foto-)Handys im Umkleideraum okay, auch wenn die Benutzung offiziell verboten ist? Wann muss man Ohrstöpsel aus dem Ohr nehmen? Wie geht man mit Freunden um, die einem kommentarlos die besten bei Facebook geposteten Beiträge klauen? Wie mit Kollegen, die Unwahrheiten über sich posten?

Wenn ich noch Englisch unterrichten würde: Jeweils den Anfang vorspielen, in dem die um Rat suchende Lesezuschrift vorgelesen wird; dann spekulieren lassen, was die beiden wohl antworten werden beziehungsweise einen eigenen Kurzvortrag dazu vorbereiten und vortragen lassen, dann die Originalantwort anhören und vergleichen.

Ich bin selber meist anderer Meinung als die beiden. Auffällig ist ansonsten noch, dass die hiesigen Bedenken über das Internet als bösen Ort voller Gefahren so was von gar keine Rolle spielen. Das Internet ist einfach da und Teil des Alltags.

3 Antworten auf „Manners for the Digital Age“

  1. Ein paar der Sendungen habe ich mir angehört. Interessant. Danke für den Tipp. Ich hatte allerdings gegen Ungeduld zu kämpfen. Oftmals dachte ich: “Nu kommt zu Potte mit euren Antworten – das geht auch schneller.”

  2. Danke für den Tipp – gutes Material! Ich hab mir jetzt mal nur die aktuellste Podcast-Folge angehört (über die Lehrerin, die über ihre Ausgeh-Exzesse twittert). Die Meinungen der beiden Sprecher finde ich durchaus nachvollziehbar, aber sowohl die Stimme als auch die Sprechweise der Frau finde ich … anstrengend, to say the least. Aber auch deshalb ist es gutes Übungsmaterial :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.