Rollenspiele 4: Schulrollenspiel-Gegner

Zum Schul-Rollenspiel: Diese Kreatur ist am häufigsten in höheren Lagen anzutreffen – im zweiten Stock. Man erkennt sie leicht am schlurfenden Gang und am leeren Ausdruck in den Augen. Nur gelegentlich tritt sie in Rudeln auf – und bietet dann einen Anblick, vor dem schon manch aufrechter Lehrer sich die Haare raufend in wahnsinnige Schreianfälle flüchten musste.

Rollenspiele 3: Regeln für ein Schul-Rollenspiel

Ich meine das alles nicht wirklich ganz ernst. Ich wollte nur mal eine Rollenspiel-Charakterbogen nehmen und mit meinen eigenen Daten ausfüllen. Als alternative Möglichkeit zur Selbstvorstellung. Die Werte der Attribute liegen üblicherweise zwischen 3 und 18 (mit 10,5 als Mittelwert). Die Angaben bei den Fähigkeiten sind Prozentwerte. STR Strength (körperliche Stärke) DEX Dexterity (Geschicklichkeit) INT Intelligence (Intelligenz) CON Constitution (Konstitution/körperliche Belastbarkeit) APP Appearance (Aussehen) POW Power (Nervenstärke/Charisma) SIZ Size (Größe/Gewicht) EDU Education (Bildung) SANITY POINTS: Wenn man mehr als 5 auf einmal verliert, droht ein Schock/Anfall. Wenn der Wert auf 0 sinkt, ist man unrettbar wahnsinnig. Und dann fielen mir …

Rollenspiele 2: Was ist Call of Cthulhu?

Ein Rollenspiel-System, das auf den Gruselgeschichten von Howard Phillips Lovecraft basiert. Die muss man gelesen haben, um sich hineinversetzen zu können. Zeitlich befinden sich die Spieler in den 1920er Jahren in den vereinigten Staaten. Typisch für Lovecraft ist, dass nicht der Tod das schlimmste Schicksal ist, das seine Helden ereilen kann. Schlimmer noch ist der schleichende Wahnsinn… Die Monster sind so schrecklich, dass man beim Anblick schon der harmloseren einen großen Schock erleidet, und einem der ganz großen von Angesicht zu Angesicht gegenüber zu treten, führt fast automatisch zu endgültigem Wahnsinn. Je mehr ein Held über die Welt der Monster …

Rollenspiele 1: Was ist ein Rollenspiel?

Kurzbeschreibung: Ein Spielleiter und mehrere Spieler sitzen um einen Tisch. Auf dem Tisch: Papier, Stifte, Würfel, Kartoffelchips. Jeder Spieler hat ein Blatt Papier mit genaueren Angaben zu einer mehr oder weniger selbst erfundenen Figur vor sich. Die Spieler spielen gemeinsam eine Abenteuergeschichte, deren Helden die erfundenen Figuren auf dem Papier sind. Die Abenteuer können im Mittelalter spielen, in der Gegenwart, der Zukunft, einer Fantasy-Welt oder im Wilden Westen. Man einigt sich auf eine Epoche, und auf gewisse Spielregeln. Nehmen wir mal an, wir spielen ein Krimi-Abenteuer aus den 1920er Jahren. Dann fängt der Spielleiter, der gaaanz viel Papier vor sich …

Rollenspiel-Videosünden

Neu: Jetzt in Youtube eingebaut. Und was haben Sie mit 18 gemacht? (wmv, 7 min – 4,57 MB) Und was haben Sie mit 18 gemacht? (Real Video 45 kbit/s, 7 min – 2.32 MB) (Für Karl-Heinz, Michael, Michael, Jürgen, Robin, Bernhard und Anja.)