Mein schwerstes Comic

Mein schwerstes Comic gibt’s bei Amazon.com – leider nicht bei Amazon.de – zur Zeit für unter 30$, empfohlener Verkaufspreis ist 40$.

Bone erschien von 1991 bis Juni 2004. Es gab vorher schon verschiedene Sammelbände, und die definitive, weil kolorierte Fassung des Gesamtwerks erscheint erst noch. Aber das Original ist schwarzweiß und über 1300 Seiten stark.
Die Geschichte ist lang und episch. Die drei Bone-Cousins Fone Bone, Phoney Bone und Smiley Bone verlassen ihre Heimat Boneville. Es verschlägt sie in eine eine unvertraute Gegend; ein altes Königreich mit viel Vergangenheit, die nach und nach aufgerollt wird. Es gibt geheimnisvolle Drachen, bösartige bis tollpatische Monster, alte Prophezeiungen, Magie, böse Zauberer, Familienstreitereien und Kuscheltiere. Während die drei Bones in cartoonigem Stil gezeichnet sind, ist der Rest der Welt fantasy-realistisch dargestellt.

Mein liebstes Panel kommt ziemlich am Anfang. Fone Bone wird vom plötzlichen Wintereinbruch überrascht:

Die Geschichte ist eine Mischung aus Abenteuergeschichte und den Peanuts. Sie lebt von den Charakteren: Phoney Phone ist nicht böse, aber geldgierig. Smiley Boney ist leichtfertig und lustig. Insgesamt kriegt man viel spannende Unterhaltung fürs Geld und verbessert sein Englisch. (Können Schüler bei mir ausleihen.) Das Format war ein bisschen ungewohnt für mich; selten sind es mehr als 6 Panels pro Seite; ich bin mehr gewöhnt.

3 Antworten auf „Mein schwerstes Comic“

  1. Das schwerste und eines der besten Comic gibt’s natürlich auch im COMIX SHOP,BASEL.:-) Gruss Gabriela

  2. Der Verlag Tokyopop hat die Veröffentlichung jetzt übernommen. Den Verlag kante ich bis jetzt nicht. Ist auf jeden Fall gut, dass die Geschichte weitergeht … übersetzt. Ist ein bißchen wie “Herr der Ringe” oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.