Fragen eines lesenden Gymnasiasten

Variationen auf ein Thema, via Robert Gernhardt, “Fragen eines lesenden Bankdirektors”, via Bertolt Brecht, “Fragen eines lesenden Arbeiters”. So gut wie Gernhardt bin ich nicht, das habe ich beim Schreiben gemerkt. Die Leichtigkeit Gernhardts fehlt mir; meine Schüler habe ich vorgewarnt und sie gebeten, das nicht persönlich zu nehmen.

 

Fragen eines lesenden Gymnasiasten I

Die Stadt Theben hatte sieben Tore.
Babylon wurde mehrfach zerstört.
In Rom gibt es viele Triumphbögen.
Der junge Alexander eroberte Indien.
Cäsar schlug die Gallier.
Philipp von Spanien weinte, als seine Flotte untergegangen war.
Friedrich der Zweite siegte im Siebenjährigen Krieg.

 

Fragen eines lesenden Gymnasiasten II

Wer baute das siebentorige Theben?
Irgendjemand, der viele Türen brauchte!
Und das mehrmals zerstörte Babylon – wer baute es so viele Male auf?
Das sollen die Putzfrauen machen, die werden dafür bezahlt.
Wohin gingen an dem Abend, wo die Chinesische Mauer fertig war, die Maurer?
Die chinesische Mauer ist das einzige von Menschen gemachte Ding, das man auch vom Mond aus sehen kann!
Das große Rom ist voll von Triumpfbögen.
Endgeil, Kursfahrt nach Rom: Rotwein ohne ende.
Hatte das vielbesungene Byzanz…
…immer die Lehrer mit dieser alten Musik.

Der junge Alexander eroberte Indien.
Und weil er dachte, dass er in Indien ist, heißen die Indianer jetzt Indianer!
Cäsar schlug die Gallier.
Alle bis auf Asterix!
Philipp von Spanien weinte, als seine Flotte untergegangen war.
Die Susi ist auch ganz schön flott!
Friedrich der Zweite siegte im Siebenjährigen Krieg.
Friedrich der Erste wurde Zweiter. (Krümmt sich vor Lachen.)
Jede Seite ein Sieg.
Wenigstens sind es nur noch ein paar Seiten.

 

Fragen eines lesenden Gymnasiasten III

Wer ist denn der Herr Sangl?*
Wo müssen wir denn jetzt hin?
Was haben wir denn jetzt?
Wo ist mein Buch?
Wo ist mein Heft?
Was ist denn ein Thraker?
Was ist ein Subjekt?
Subjekt – hab ich nie gehört.
Das haben wir nie gemacht.

*Der stellvertrende Schulleiter.

 

Fragen eines lesenden Gymnasiasten IV

Georg Büchner schrieb den Woyzeck.
Was ist das eigentlich für ein Name?
Conrad Ferdinand Meyer – war das nicht so ein romantischer Maler?
Der große Julius Cäsar eroberte Gallien -
aber Asterix hat er nicht geschafft!
Du, von wem ist eigentlich der Woyzeck?
Lukullus bezwang die Traker Thracker Griechen -
hm, ich kriege Hunger!

Jedes Jahr soll man was lernen -
wo ist eigentlich mein Heft?
Alle zehn Wochen eine Ex -
wo ist eigentlich mein Buch?
So viele Fragen -
wann ist denn aus?

6 Antworten auf „Fragen eines lesenden Gymnasiasten“

  1. Ein sehr schöner Zufallsfund auf der Suche nach dem “Orginal” von Gernhardt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.