Kinky Friedman als Gouverneur von Texas

Kinky Friedman will 2006 als Gouverneur von Texas kandidieren. (Siehe seine offizielle Seite.)

Ich kenne Kinky ja als Autor der Kinky-Friedman-Krimis. Sehr vergnüglich zu lesen, Hauptperson ist der New Yorker Musiker und Privatdetektiv Kinky Friedman, interessant die vielen lustigen Leute um ihn herum. (Über den erfolgreicheren Privatdetektiv Stefe Rambam habe ich dann tatsächlich auch mal eine TV-Doku gesehen; den gibt es also auch wirklich).

Und dann kenne ich Kinky noch als Kopf von Kinky Friedman and the Texas Jewboys, die einzigen jüdischen Countryband aus Texas (“They ain’t maiking Jews like Jesus anymore”). Ich habe ja ein Herz für Country, solange die Musiker geschickt mit der typischen Sentimentalität umgehen. Und auf auf “Waitret, Please, Waitret” kann man schön Foxtrott tanzen.

4 Antworten auf „Kinky Friedman als Gouverneur von Texas“

  1. off-topic: Schau mal was ich gerade gefunden habe: falls du bei ebay ein paar grapic novels nicht loswerden solltest.

    on-topic: hört sich jedenfalls nach besseren Qualifikationen an als Schwarzenegger damals, meiner Meinung nach.

  2. Ja, das habe ich auch gelesen. Ich kenne Kinky Friedman auch als Krimi-Autoren, habe wie du weisst ebenfalls einen Hang zu Country, thanks for the hint.

    Ich fand aber Kinky als Autoren etwas langweilig. Vielleicht zu unrecht?

    Ich glaube mich zu erinnern, mir wegen seiner Frauenfiguren die Haare gerauft zu haben. Nicht, dass ich einen sexistischen Autoren mit platten Weibern nicht ertragen könnte (gibt es ja inzwischen auch umgekehrt in Krimis), aber dann möchte ich doch lieber, dass die Frauen ein bisschen weniger vorkommen. Wenn sie ständig auftreten, müssten sie doch etwas unverwechselbarer sein? Aber eben, es ist lange her und sollte Kinky Gouverneur werden, werden uns Neuauflagen überschwemmen und alles wäre sehr amüsant. Er verkörpert einen wirklich krud-konservativen Teil Amerikas und er hat eine unterhaltsam grosse Klappe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.