Bayern Alpha: Campus

Auf Bayern Alpha läuft schon seit geraumer Zeit Bayern Alpha Campus: Jeweils Montag bis Freitag, 18.00 Uhr bis 18.30 Uhr wird eine halbe Stunde Vorlesung aus einer Universität übertragen. Das Programm kann man unter dem Link oben einsehen.

Meiner 11. Klasse (Deutsch) habe ich eine Vorlesung zu Musiktheater und Literatur gezeigt, gehalten an meiner eigenen Uni (Augsburg). Es war schön, noch einmal den Vorlesungssaal zu sehen.
Die Schüler sehen mal, was eine Vorlesung ist, und wenn sie gut ist, können sie sich bei Referaten daran orientieren. Vorlesungen sind als Modell vielleicht besser als Referate, für die es letztlich kein gutes Modell gibt.

(Außerdem kann man dann gleich von studentischen Hilfskräften, Professoren, Assistenten, guten und schlechten Studenten und so weiter erzählen.)

8 Antworten auf „Bayern Alpha: Campus“

  1. trackback von Tulgey Wood: Herr Rau weist in seinem Lehrerzimmer auf die Sendereihe […] Uni Augsburg gezeigt hat, die auch “meine” Universität ist/war […]

    Übrigens: Entweder deine Trackback-URL funktioniert nicht oder ich bin zu, ähm, ungeschickt. Ich hab’s sowohl von meiner WordPress-Installation als auch von Simpletracks aus probiert .
    Nicht dass das jetzt besonders wichtig wäre, aber als kleiner Blog-Anfänger ist man natürlich über jeden Besuch dankbar ;-)

  2. Ich schau mir meine Trackback-URLs mal an. WordPress versendet automatisch Pingbacks (wenn man das nicht ausgeschaltet hat) an alle im Text verwendeten URLs. Diese kommen auch bei mir an. Bei manuell eingefügten Trackbacks im WordPress-Editorbereich kann es anders sein; ein kurzes Googeln hat mir gezeigt, dass es damit gelegentlich Probleme gibt.

    Nachtrag: Okay, ich hab’s ausprobiert; die Trackbacks funktionieren, wenn auch mit einerm Problem. Der Link zum Trackback lautet genauso wie der Permalink zur entsprechenden Seite, gefolgt von trackback/. Das ist auch das Linkziel des Wortes “trackback” unterhalb jedes Beitrags. Diese Adresse funktioniert. Klickt man auf dieses Wort, leitet einen die .htaccess allerdings weiter zum normalen Permalink ohne trackback/. Und diese Adresse funktioniert nicht. Wieso das so ist, weiß ich auch nicht; es ist aber bei jeder WordPress-Installation so. Ich schicke mal probeweise zwei Trackbacks an dich; der eine sollte ankommen, der andere nicht.

    Nachtrag 2: Crossposting.

  3. >Wordpress versendet automatisch Pingbacks (wenn man das nicht ausgeschaltet hat) an alle im Text verwendeten URLs.

    Oh. Ich habe manuell in der Eingabemaske, in der es heißt “send trackbacks to”, deine Trackback-URL eingepastet. Vielleicht hebt sich das irgendwie gegenseitig auf …
    Ich werd’s demnächst mal mit einem anderen deiner Beiträge versuchen.

  4. Versuch’s mal mit der auf “Trackback” folgenden Adresse, gefolgt von /trackback/. Das sollte klappen. Ich bastle weiter.

  5. Hm – ist mir nicht klar. Meinst du die auf dem Wort “Trackback” verlinkte Adresse, die mit “trackback/” endet? Dahinter gibt es doch keine Adresse mehr:

    >Für Antworten zu diesem Eintrag gibt es einen RSS 2.0 feed. Kommentar verfassen ist
    >möglich, ebenso trackback.

    Den Trackback von meinem Grundkurs-Deutsch-Blog (auf den Interpretieren-Beitrag) hab ich dir via “SimpleTracks” geschickt, weil es von blogger.com keine Trackback-Funktion gibt (jedenfalls hab ich keine entdeckt). – Oder macht blogger.com das auch automatisch? Bei SimpleTracks kam nämlich eine Fehlermeldung – also entweder es hat trotz Fehlermeldung funktioniert oder blogger.com macht’s auch automatisch.

    Von den zwei Trackbacks, die du weiter oben angekündigt hast, ist keiner angekommen.

  6. Ich musste gerade erst mal suchen gehen, wo man denn Trackbacks ein- oder ausschaltet. Inzwischen weiß ich: Das ist definitiv eingeschaltet, ebenso wie die automatische Erstellung von Benachrichtigungen der verlinkten Logs. Hm.
    Ich teste mal:
    1. Verweis auf diesen Beitrag (in der Hoffnung auf automatisches Trackback)
    2. Verweis auf diesen Beitrag mit zusätzlich manueller Eingabe des Trackbacklinks
    (kann ich ja dann morgen wieder löschen, oder?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.