Lehrerfortbildung Audioguide in München

Ich habe mich gerade für diese Fortbildung am 25. Oktober angemeldet. Dabei geht es um die Vorstellung eines Projekts, in dem Schüler Audioguides für die Pinakothek der Moderne erstellen:

Schülerinnen und Schüler zw. 13 und 17 Jahren entwickeln gemeinsam mit Künstlern und Kunsthistorikern für Kunstwerke der Pinakothek der Moderne eine zweite Serie von Hörstücken und produzieren diese mit dem Bayerischen Rundfunk.
Die Texte, Gedichte, Klänge, Musik und vieles mehr werden in Hörbildern auf tragbare Abspielgeräte kopiert und in der Pinakothek der Moderne für die Besucher zur Verfügung gestellt.
Die Stiftung Pinakothek der Moderne ist Initiator des Projekts und trägt den Hauptteil der Finanzierung. Der “Audiopi.lot” ergänzt das Projekt pi.lot. (audiopi.lot 2007)

Zur ersten Reihe von Hörstücken siehe Stiftung Zuhören bei br-online.

Beim angesprochenen Projekt pi.lot leiteten Schüler selber Führungen durch die Pinakothek.

3 Antworten auf „Lehrerfortbildung Audioguide in München“

  1. Pruuuuust. Klasse.

    (Und http://neverenoughhomework.wordpress.com sieht nach einer tollen Seite aus.)

    Der Audiobeitrag erinnert mich an den englischen Künstler Banksy, der unter anderem heimlich seine eigenen Bilder, subversive Parodien, in den Louvre, die Tate Gallery oder das New York Museum of Modern Art gehängt hat. Seine ebenso heimlich aufgehängte Ratte hängt inzwischen dauerhaft im Museum für Naturgeschichte in London.

    Ich kann nur das anbieten, minder lustig, aber selbst aufgenommen in der alten Tate Gallery, Sommer 1987:

    (Falls man es nicht lesen kann: “Unfinished site. Unknown masters of 1987 craftwork. Please don’t touch.”)

  2. Sehr nett! Ich glaube, ich habe diese Audioguide-Aktion tatsächlich im Zusammenhang mit einer Banksy-Aktion gefunden, aber ich kann es beim besten Willen nicht mehr rekonstruieren, wie ich darauf gekommen bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.