Dinner For Some: Einladung zum Abendessen

The parents of an Australian teenager may have a $20,000 bill to pay for damages caused at a party held by their son. Corey Delaney, 16, decided to throw a party in his house on Saturday night while his parents were on vacation. He posted an open invitation on the MySpace website, which resulted in 500 teenagers showing up at his Melbourne home. The youths got drunk and started damaging neighbouring properties.
(breakingnewsenglish.com)

Ganz so schlimm wird es hoffentlich nicht werden. Das hier ist nicht MySpace, meine Eltern wohnen in einer anderen Stadt, und ich habe wenig Sorgen, dass betrunkene Horden von Münchner Lehrern in der Nachbarschaft randalieren.

Aber von vorne: Am Samstag, 12. April 2008, lade ich alle bloggenden Lehrer, die vorbeikommen wollen, zu mir zum Abendessen ein. Ich koche gerne und habe gerne Gäste zu Besuch. Jochen und Mrs. H. haben schon zugesagt. (Das sind die einzigen Lehrer aus der Umgebung, von denen ich weiß.) München Stadtmitte, Nähe Sendlinger Tor, 19 Uhr.

Da es vielleicht gar keine weiteren Blogger gibt, die in der Nähe wohnen, gilt die Einladung genauso für jeden netzaktiven Lehrer oder Lehramtsstudenten, der zumindest Lehrer-Blogs liest und kommentiert und vorbeischauen will.

Ehrlich gesagt, ich rechne eher mit einem kleinen Abendessen (Steak & Kidney Pudding?) für ganz wenige Personen, vielleicht nur die oben genannten, mit gegenseitigem Anschweigen, vielleicht mal eine im Affekt geworfene Erbse – käme aber auch bestens mit einer Stehparty und Dutzenden bloggender Lehrer zurecht.

Wer kommen möchte, schickt mir doch bitte eine E-Mail unter:

Ich freue mich über jeden Gast und schreibe dann Details zurück. Wer sich nicht traut, überwinde bitte seine Scheu. Ich würde mich freuen.

(Einen besonderen Anlass gibt es keinen, nicht dass jemand denkt, ich hätte Geburtstag oder so.)


Nachtrag: Foto vom Hauptgang. (Steak and Kidney Pie. Und Steak and Kidney Pudding.) Geknpist von Gast rip.

Tagged: Tags

24 Thoughts to “Dinner For Some: Einladung zum Abendessen

  1. Tolle Idee und da ich so gerne esse würde ich auch liebend gerne kommen. Leider wohn und arbeite ich in Hamburg. Mit Deiner Initiative kann bloggen also nicht nur social software basiert sondern auch real-sozial sein…

  2. Haha, so eine Party hatte ich auch, nur wurde ich nicht verklagt. Es waren auch nur 50 junge Wilde da.
    Abgesehen davon finde ich die Lehrerblog-Party genial und würde sehr gerne mit einem Pott Tiramisu vorbeischau’n. Leider wohne ich in der falschen Ecke. Ich wünsche viel Spaß!
    In Berlin findet demnächst die http://re-publica.de/08/ statt. Sollte sich ein bloggender Lehrer/ Lehramtsstudent/ o.ä. in die Hauptstadt verirren, einfach mal melden. Ich weiß jetzt nur nicht, ob sich das als Fortbildung verkaufen lässt.

    Off topic: Das Pisastudio proudly presents einen RSS-Feed.

  3. Hmm, das hört sich doch im Bereich des Möglichen an… muss ich mir mal die Bahninfos zurück nach Hause genauer anschauen. Frau Rau wollte ich schon immer mal kennenlernen :).

  4. am 12 sitze ich mit meiner klasse (und der parallelklasse) im bus richtung sueden
    eine gute voraussetzung
    plan a: wir kommen alle (38) vorbei
    plan b: ich denke an euch und wuensche einen unvergesslichen abend
    thomas – plan b wird wirklichkeit

  5. What? NO black pudding?

    Ich wünsche eine schöne Zeit am Samstag, die Idee finde ich toll… :)

    Und ich stimme sowohl Nachtgedanken und Andreas Kalt zu: Weder Lehrerberuf ergriffen noch in München wohnend… schade!

  6. Estara: Ein Bett für einen Schlafgast kann ich anbieten, dafür habe ich aber schon eine (noch nicht hundertprozentig feste) Anmeldung.

    Reinhard, die Schüler würden sich vermutlich eh nur langweilen… obwohl, ich habe so eine magische Billardkugel, die auf Entscheidungsfragen mehr oder weniger kryptische Antworten gibt. Damit kann man Gruppen lange beschäftigen.

    Miriam: Schon abonniert!

    Alle anderen: Ich habe auch Lust, später mal ein Treffen auch für Nicht-Lehrer einzurichten, so ein Münchner B- oder C-Blogger-Treffen. Tasächlich gibt es ja etliche Blogger in München, wenn auch nicht so viele wie in anderen großen Städten. Ich war auch schon auf zwei oder drei Bloglesungen in München, aber mit der nichtlehrerlichen hiesigen Blogszene habe ich wenig zu tun. Es wäre dann eher ein Münchner-Leser-dieses-Blogs-Abendessen oder -treffen (und wer sonst noch kommen will). So nach dem Abitur vielleicht?

  7. Off-Topic: Wo hast du die Billard-Kugel her? Ich wünsche mir so ein Teil, seit ich „Interstate 60“ gesehen habe…
    Zu dem Treffen würde ich liebend gerne kommen, aber nachdem es sich um en „normales“ Wochenende außerhalb der bayerischen Schulferien handelt und ich nach den Osterferien gleich wieder Klausuren zu korrigieren haben werde, wird aus einem Trip von Coburg nach München „mal eben so am Wochenende“ wohl nix werden :( Dafür gibt’s am 18 März immerhin einen Stammtisch der Coburger Blogger und Blogleser…

  8. Meine Kugel habe ich, glaube ich, in den USA gekauft – oder war’s doch per Post? Ich habe schon ein paar verschenkt, das weiß ich noch. Alter Blogeintrag dazu, dort auch Tipps zum Kaufen. Amazon.de bietet im Moment keine an, Amazon.com dagegen schon.

  9. Ich wollte ja schon immer mal nach München, aber ich glaube das wird doch etwas viel…schade drum. Jedenfalls viel Spaß!

  10. Ich könnte höchstens am Abend einen Live-Blogeintrag machen, alleine vor dem PC sitzen und auf eure Antwort warten. Oder ich schicke eine Dose Erbsen. Trotzdem: Happy party euch allen, ist ein bisschen zu weit für mich. Leider. Ist vielleicht ein Podcast, Livestream oder so geplant?
    Ich nehme das als eine Anregung, vielleicht in meiner Gegend einen Regionalstammtisch bloggender Lehrer zu machen (einen weiß ich noch, gell Herr Tulgeywood).
    Aber ich warte vorher mal ab und höre Verkehrsfunk, nicht dass die A9 am 12.4. ab 17:00 Uhr 40km in alle Richtungen verstopft ist.

  11. Als ambitionierter Blockleser las ich den Text zweimal und kam zu der Erkenntnis, dass die Einladung für mich zuträfe. Bingo!

  12. @Flint: Schau halt so mal vorbei, wenn du mal in München bist.
    @Markus: Ich kann ja die Webcam einschalten… wüsste aber noch gar nicht, wie man da einen Stream präsentieren könnte, kann gerade mal Skype und auch das nur knapp.
    @Kollege P: Ja klar, trifft zu. Herr Z. kann wohl nicht, der fühlte sich (zu Recht) ebenfalls angesprochen. Hoffe, es war schön im Süden.

  13. Oha, das klingt toll. Aber da ich noch nicht Lehramtsstudentin bin, sondern es „bloß“ mein Traumberuf ist, weiß ich nicht recht, ob ich mich angesprochen fühlen darf.

    Anyhow, ich wünsche euch allen einen prima Abend, die Idee ist super!

  14. Ich habe den Blog hier vor ein paar Monaten zufällig entdeckt und überlege, ob ich kommen soll.
    Studiere Informatik Lehramt und dies ist mein erster Kommentar (d.h. Kriterien erfüllt ;-) Bis wann werden denn „Anmeldungen“ entgegengenommen?

  15. @Markus
    Pfundige Idee, das mit dem Live-Blog. Ich nehme aber mal an, dass die lustige Gesellschaft nicht gewillt ist, uns Daheimgebliebene alle 5 Minuten mit einem Update zu unterhalten. Sollte aber was in der Art (Twitter, Podcast, …) geplant sein, hänge ich natürlich gebannt vorm PC.
    Nach wie vor wünsche ich ganz viel Spaß.

  16. Danke, haben wir hoffentlich. In einer halben Stunde erwarte ich die ersten Gäste, wir werden insgesamt zu acht sein, bin schon gespannt. Zum Live-Bloggen werden wir aber wohl nicht kommen. Außer die Gäste twittern oder simsen heimlich unter dem Tisch.

  17. Um der wartenden Weltöffentlichkeit das Wesentliche nicht vorzuenthalten:
    Wir hatten. Und wir haben sogar Wordsworth übertroffen („We are seven“). Wie es mit dem Essen bei Wordsworth oder Coleridge aussah, weiß ich zwar nicht, aber an den Leckerizitätsindex der Rau’schen Küche wird das schwerlich herangereicht haben. Ansonsten haben wir uns an Shakespeare gehalten und dadurch unser Leben verlängert: „Frame thy mind to mirth and merriment, / which bars a thousand harms, and lengthens life“ (The Taming of the Shrew, ind. ii., 135 f.). Tausend Dank :-)

  18. Leopold Bloom wäre auch gerne gekommen, fand aber dann scheint’s, dass man sich doch die Mühe hätte machen sollen, Lammnierchen zu besorgen. Alle anderen haben sich sehr vergnügt über Steak-and-Kidney-Pie hergemacht! Auch von mir tausend Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.