LehrplanPlus, LehrplanPLUS, Lehrplan Plus, was auch immer

Die Schulbuchverlage und Universitäten haben ihn ja schon länger, und ich dachte, er befindet sich noch in einer abschließenden Diskussionsphase. Aber online ist er jedenfalls schon, der neue Lehrplan, auch fürs Gymnasium, und das am Ende schon lang:
http://www.lehrplanplus.bayern.de/schulart/gymnasium

Informatik habe ich mir gründlich angeschaut, Deutsch nur oberflächlich. Soso, Lektüre kann jetzt durch Film ersetzt werden. Und mehr essayistisches Schreiben, auch früher schon. Vielleicht habe ich bald mal Zeit zum Anschauen, große Veränderungen erwarte ich in Deutsch keine. Informatik, hmja, da bin ich mit einigen Punkten in 10 wenig zufrieden.

4 Antworten auf „LehrplanPlus, LehrplanPLUS, Lehrplan Plus, was auch immer“

  1. Das war aber auch gemein vom isb. Seit etwa Mitte letzten Jahres sprechen sie davon, dass der neue Lehrplan voraussichtlich im April 2015 veröffentlicht wird. Wer kann dann ahnen, dass das wirklich ausgerechnet im April erfolgt??

  2. Seit vorgestern, habe ich gesehen, ist das Material online. Die Fassung ist noch nicht endgültig, die Verbände schauen darüber, die Didaktiker der Universitäten durften mal drüberschauen. Bin gespannt, was sich ändert, oder ob das nur ein Feigenblatt war.

    Was sich nicht ändert, ist die Stundentafel. Mathe und Deutsch weiterhin dreistündig in 8 bzw. 10, mit der dringenden Empfehlung – der mindestens zwei Drittel aller Schulen nachkommen – eine vierte Stunde für die Schüler verpflichtend zu machen, und Englisch weiter dreistündig in 7, mit zur Zeit verpflichtender Intensivierung für alle (da die Jahrgangsstufe ursprünglich auf vier Stunden angelegt war) – ich nehme an, diese absurden Ausnahmeregelungen mit den Intensivierungsstunden als Jonglierreserve bleiben bestehen.

    Dass Erzählen bis in 12 herauf im Bereich “Schreiben” bleibt, gefällt mir gut; wenn man das wie bisher nach 7 nicht als Schulaufgabe machen darf, wird man das weiterhin weitgehend ignorieren.

    Informatik 10: Jetzt mit noch mehr Arrays. Halte ich für eine Fehlentwicklung.

  3. Deutsch in der 10. dreistündig, das ist einfach zu wenig!
    Herr Rau, was ganz anderes: Vor Ihrem “Relaunch” wurden einem immer die neuesten Kommentare am Rand angezeigt. In Ihrem Blog lese ich sehr gerne die Kommentare zu den Beiträgen (geht mir wahrlich nicht immer so auf anderen Seiten). Gerade bei den Uralt-Post kamen manchmal auch nach Jahren noch sehr gute Anmerkungen. Das gibt es jetzt nicht mehr, oder? Finde ich schade! Oder habe ich die Kommentaranzeige beim neuen Design einfach übersehen?

  4. Im Kopf der Seite gibt es ein Pulldownmenü (das erste der drei Icons), da sieht man das. Aber das ist nicht ideal, und wenn ich dazu komme, will ich das wieder ändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.