Roddy Doyle, The Deportees

Gelesen: Das Buch hat mir viel Vergnügen bereitet. In einem kurzen Vorwort erklärt Roddy Doyle, was sich seit seinen ersten Büchern in Irland verändert hat: “I’d written a novel, The Van, in 1990, about an unemployed plasterer. Five or six years later, there was no such thing as an unemployed plasterer. A few years on, all the plasterers seemed to be from Eastern Europe.” Irland war zum Einwandererland geworden. Für die neue, von Einwanderern gegründete Zeitung Metro Eireann schrieb Rody Doyle diese acht Geschichten, jeweils in Folgen von 800 Wörtern. Schön sind die Geschichten. In der Titelgeschichte treffen wir Jimmy …

Poo on the shoe (More on The Giggler Treatment)

In Roddy Doyle, The Giggler Treatment, there is a race of small, almost invisible beings who have followed mankind since caveman times. Their task in life is to make life hard for adults who have been unfair to children. What they usually do is put a huge, smelly pile of dog poo right in front of the offending adult, so that he or she steps right in it. My pupils (6. Klasse) have drawn up a list of offences that deserve the Giggler Treatment: Grownups deserve to get poo on the shoe if… they frighten a child and then laugh …

Poo! (The Giggler Treatment cont’d)

Tafelbild neulich: Und so kam’s: Seit Anfang März gibt es The Giggler Treatment von Roddy Doyle auch gelesen auf CD. Das gab letztlich den Ausschlag für dieses Buch als Klassenlektüre in meiner 6. Klasse. Ich habe schon mal auf das Buch hingewiesen, hier nochmal kurz die Prämisse: Die Giggler sind kleine, sehr gut getarnte Heinzelwesen, deren Aufgabe darin besteht, Kinder an Erwachsenen zu rächen, wenn die Erwachsenen ungerecht zu den Kindern waren: Wenn ein Erwachsener einen Pups lässt und einem Kind dafür die Schuld gibt, oder wenn die Eltern sagen, dass es Hühnchen gibt, wenn es tatsächlich Fisch ist. Und …

Roddy Doyle, Rover Saves Christmas

Ein skurilles Kinderbuch, bei dem ich viel lachen musste. Man trifft die Helden aus The Giggler Treatment wieder, allen voran Rover. Der hilft diesmal dem Weihnachtsmann, weil das wichtigste Rentier krank geworden ist. Aber das Wichtigste am Buch ist nicht um die Handlung – schließlich unterbricht sich der Erzähler selber oft genug mit Reklamespots für Zahnpasta, Reklamespots für das Konkurrenzprodukt, mit Wissenswertem über Finnland. Die Kapitelüberschriften lauten zum Beispiel: Chapter Four Chapter Five The Return of Chapter Four Chapter Five II Chapter Five’s Baby – Little Chapter Six Chapter Six – The Teenage Years (“I don’t want to be chapter …

Roddy Doyle: The Giggler Treatment

Die Prämisse: Es gibt kleine Wesen, nicht unsichtbar, aber doch sehr gut im Tarnen und Verschwinden, die den Erwachsenen immer dann Streiche spielen, wenn diese ihre Kinder ungerecht behandelt haben. Mr Mack war garstig zu seinen Söhnen, und deshalb haben die Giggler unter Mitarbeit des Hundes der Familie ein schönes Hundehäufchen dort platziert, wo der Vater auf dem Weg in die Arbeit garantiert hintreten wird. Schon ist der arme Mann nur noch wenige Schritte davon entfernt. Da stellt sich die Kränkung als rasch bereutes Missverständnis und gar nicht so schlimm heraus. Wird es den Gigglern gelingen, den Mann vor dem …