Schokoriegel richtig essen

Ich habe das von meinem Großvater gelernt. Ein Schokoriegel, in sechs oder acht Scheiben geschnitten, zu teilen zwischen meinem Zwillingsbruder und mir. Ich hatte ganz vergessen, wie das geht. Mmh, lecker.

Um es ganz richtig zu machen, hätte ich den Schokoriegel mit einem Taschenmesser schneiden müssen. Das und das Holzbrett sind ganz wichtig.

10 Antworten auf „Schokoriegel richtig essen“

  1. Snickers, richtig. Früher war’s fast immer Mars, gelegentlich Milky Way (mochte und mag ich nicht). Twix hieß damals noch nicht mal Raider, das gab’s noch gar nicht. Heute Snickers, aber in Stückchen – Tradition und Modernisierung vereint.

  2. Snickers Cruncher – auch sehr lecker. Ehrlich gesagt sehr viel leckerer als das Original (TM).

  3. Ich gebe zu, ich habe die auf der Startseite alle erkannt. Danach aber nicht mehr.

    (Und vergessene Antwort, sehe ich gerade: Zweieiig.)

  4. Sehr cooler Beitrag – ich hab’s ja heutzutage nicht so mit Süßbapp, aber wie ging noch der Milkyway-Werbespruch, den ich in den späten 70ern immer in Comicform in den Mickymäusen gelesen habe? “Der ist so locker und leicht, der schwimmt sogar in Milch?” Da sieht man mal, wie formbare Kinderhirne für das Leben gezeichnet werden…

    Aber eigentlich hat mich der Thread-Titel “wie isst man einen Schokoriegel” angezogen; ist euch eigentlich schon mal aufgefallen, dass stangenförmige Produkte von männlichen Schauspielern in der Fernsehwerbung immer so seltsam mit gefletschten Zähnen seitlich vom Mundwinkel her gerissen werden, anstatt dass sie Schokoriegel/Industriewürste/wasweißich schlicht und einfach von vorne her abbeissen, wie es ein normaler Mensch tut.

    Ob das die Scheu vor fellatioähnlichen Handlungen ist…?

  5. Ich lese meistens beim Fernsehen, so dass ich nur den Ton mitkriege und das Bild allenfalls aus den Augenwinkeln, auch bei Werbung. Mir ist das jedenfalls noch nicht aufgefallen… aber ja, stimmt wohl. Immer mit so einer seitwärts wegdrehenden Kopfbewegung. Vermutlich so, wie man einen Bissen Fleisch aus einer frisch erlegten Mammutkeule reißt. Männlich halt.

    Richtig isst man natürlich jeden Schokoriegel auf verschiedene Art: Bei Twix, das jetzt anscheinend kurzzeitig wieder Raider heißt (sagt das den jungen Läusen überhaupt etwas?), nagt manb erst die Karamelschicht ab, bevor man sich an den Keks macht; bei Prinzenrolle trennt man erst sorgfältig die beiden Hälften und leckt die Schokolade ab… aber das sieht im Fernsehen alles wohl nicht so gut aus.

  6. Sehr wohl! Und die beiden Keksschichten der Prinzenrollekekse werden in einer genau dosierten, gegenläufigen Drehbewegung des auf Zimmertemperatur erwärmten Kekses voneinander getrennt! Ich finde das außerdem skurril, dass ein Schokoriegel ausgerechnet “Plünderer” genannt wird…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.