Mein neues Haustier

*shredder*

Mein neuer Aktenvernichter steht unter dem Tisch. Wie ein Haustier will er gepflegt und gefüttert werden. Nicht zu viel auf einmal, er muss schließlich den ganzen Haufen der letzten Jahre schlucken. (Zeugnisse, Gutachten, Kontoauszüge. Die schlummerten bislang in einem Schuhkarton, begannen aber schon heraus zu krabbeln und die Welt zu entdecken.)

Mein neuer Freund macht allerdings deutlich mehr Müll als ein Tamagotchi. Seine – Ausscheidungen? – füllen jetzt zwei andere Kartons. Habe ich wirklich etwas gewonnen? Immerhin, das Zeug kann ich dann in den Papiermüll bringen.

Er frisst übrigens auch Kreditkarten und CDs (in einem Extrafach). Ich habe schon einige CDs mi illegalen sensiblen Daten geshreddert, funktioniert gut.

5 Antworten auf „Mein neues Haustier“

  1. Oweh… CDs müssen doch recycled werden! ;-)
    Gibt es bei euch an der Schule keine CD- und Korkensammelstellen? Aber da kann man die Überreste ja immer noch hinbringen.

  2. So was habe ich bei mir im Büro. Es ist faszinierend, was man alles damit shredden kann, was man eigentlich gar nicht shredden will. Ist “shredden” überhaupt ein Wort (und ist “geshreddert” dann tatsächlich das richtige Vergangenheitsform??) :-)

  3. Ich denke, es ist ein ziemliches Manko, dass die Dinger nur längs schreddern (oder?). Ein Querschnitt zumindest alle paar Zentimeter würde die Ausscheidungen wesentlich handhabbarer machen (zugegeben, vielleicht nicht am Papiercontainer).

  4. Wie geschreddert wird, ist abhängig von der Sicherheitsstufe des Gerätes – und damit auch vom Preis. Das bloße Schneiden in Streifen ist natürlich nicht so sicher wie ein Zickzackschnitt, der keine Streifen, sondern Schnippsel produziert.

  5. Tatsächlich schnipselt mein Shredder auch alle paar Zentimeter quer und nicht nur in lange Streifen. Ich habe übrigens lange versucht einen (anderen) Stapel CDs zu recyclen, aber niemanden gefunden, der sie angenommen hätte; auch online habe ich nichts gefunden. Weder Wertstoffhof noch Kaufhaus noch Elektromarkt. Wenn es in München eine Sammelstelle gibt, will ich sie gerne nutzen.

    Nachtrag: Inzwischen bringe ich CDs zum Wertstoffhof.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.