Vorlesewettbewerb der 6. Klassen (2008)

Wenn man erst mal eine Aula hat, dann fällt einem immer mehr ein, wofür man sie nutzen kann:

Vorgelesen wurde unter anderem aus Harry Potter, den drei Fragezeichen (schön, dass man die noch kennt), aus Willy Wonka und Krabat. Verdient gewonnen hat die Schülerin, die aus dem Roald-Dahl-Buch vorgelesen hat (Willy Wonka und die Schokoladenfabrik). Wenn das Publikum beim Zuhören lacht, ist man auf dem richtigen Weg.

(Vorlesewettbeweb des Börsenvereins des deutschen Buchhandels)

3 Antworten auf „Vorlesewettbewerb der 6. Klassen (2008)“

  1. Jawoll, hätte ich auch draufkommen können. Tatsächlich habe ich nie eines der Kinderbücher von Roald Dahl gelesen, nur die Onkel-Oswald-Geschichten und dergleichen.

  2. Roald Dahl ist sehr zu empfehlen, nicht nur seine Kinderbücher. Auch wenn ich gestehen muss, dass ich erst durch die Neuverfilmung von „Charlie“ auf ihn gestoßen bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.