Zoobesuch am Wochenende

Fazit: Kalt, aber schön.

zoo2015_01

Erdmännchen trifft auf Hund. Oder umgekehrt.

zoo2015_02

Przewalski-Pferde, seit meiner Kindheit im Was-ist-Was-Buch ein Favorit von mir (und seit ich was über Herrn Przewalski gelesen habe):

zoo2015_03

Und hier beginnt eine Serie mit den Tigern. Seit relativ kurzer Zeit gibt es in München nämlich wieder welche, zwei sibirische Tiger, die sich noch erst kennenlernen müssen.

So eine Kurve kenne ich eigentlich vom Tiger Hobbes, aber die echten Tiger sehen tatsächlich auch so aus:

zoo2015_04

Ohren in verschiedene Richtungen gedreht. Niedlicher weißer Punkt hinten an den schwarzen Ohren:

zoo2015_05

zoo2015_06

zoo2015_07

Tiger 1 will sich ausruhen:

zoo2015_08

Tiger 2 lässt ihn aber nicht:

zoo2015_09

zoo2015_10

Unser alter Freund, der Vielfraß (auf englisch Wolverine) mit einem schon sehr alten Knochen:

zoo2015_11

Savannenblick, hat Frau Rau zu Recht gesagt, kann er besser als der Tiger. Zugegeben. Aber sonst?

zoo2015_12

Ein Leopard. Der Jaguar hat als einziger Punkte in den schwarzen Ringen des Musters:

zoo2015_13

Eine junge Robbe. Hat sich mehrfach Eis vom Beckenrand geholt, um daran zu lutschen:

zoo2015_14

zoo2015_15

Reste des Wolfs-Mittagessens:

zoo2015_16

Grooooße Aufregung bei den Flamingos:

zoo2015_17

6 Antworten auf „Zoobesuch am Wochenende“

  1. Tolle Fotos! Klasse! Mein Lieblingsbild ist das Flamingobild. Das sieht fast künstlich aus, wie die teilweise sehr pinken Flamingos die Köpfe vor dem grauen Hintergrund gen Himmel strecken.

  2. Total schöne Bilder! Ich war schon viel zu lange in keinem Zoo mehr, sollte bei angenehmerem Wetter nachgeholt werden :-) Mir sind übrigens noch nie die weißen Ohrenpunkte bei Tigern aufgefallen, die Biologin in mir fragt sich gerade nach dem Sinn, außer der Putzigkeit *g*

  3. Hallo Herr Rau, ich beobachte Ihren Blog schon einige Zeit und finde ihn großartig. Neben schulischen Inhalten auch mal so etwas wie diesen Zoobesuch auf die Seite zu stellen, ist eine super Sache und Anregung. Ich veröffentliche auch seit kurzem einen Blog (paulasschulgedanken.wordpress.com) und lasse mich heute gern durch diesen Beitrag inspirieren. LG von einer Kollegin aus dem Rheinland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.