Balls II

Eine vielgeliebte Einrichtung des nordamerikanischen Kontinents sind Roadside Attractions. Es gibt dort so viele leere Landstraßenkilometer und so wenig Geschichte, dass sich entlang der Straßen die Kuriositäten breit machen: George Washington schlief hier; Alligatorenfarmen; das Tupperware-Museum; ein Felsen, der aussieht wie ein großes Kaninchen; oder eben auch das größte Garnknäuel in Minnesota, vielleicht sogar der Welt:

twinelg

Weird Al Yankovic hat diesem Knäuel eine großartige Hymne gewidmet. Hier gibt es den Text, reinhören kann man bei Amazon.de.

Garrison Keillor hat in den Geschichten aus Lake Wobegon, zu denen ich dringend bald etwas schreiben muss hier etwas geschrieben habe, eine Geschichte über The Biggest Pile of Burlap Bags in Minnesota – den größten Haufen an Leinensäcken in Minnesota. Wie der Haufen zu wachsen beginnt, aus reiner Faulheit des Besitzers. Und wie dann sein Schwiegersohn, ein rechter Spötter, eine Webseite dazu einrichtet. Diese Webseite wird immer populärer, und der Haufen wächst, und Touristen kommen vorbei, und der Berg an Säcken gewinnt spirituelle Bedeutung und ändert das Leben der vorbeikommenden Touristen. Und sei es nur, dass der Anblick solchen enormer Massen einen übergewichtigen Trucker tröstet. Nicht jede Stadt kann den größten Berg und den tiefsten Canyon haben, aber irgendein Höchstes oder Größtes ist immer drin. Das erklärt diese Attraktionen vielleicht.

Der Route 40 kann man quer durch Amerika folgen und dabei an vielen Attraktionen vorbeikommen:

roadside_map

Tagged: Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.