Schöne Schülervideos

Aus dem Blog der Karl-Weise-Grundschule aus Berlin (mal vorbeischauen):

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Könnte ich eigentlich auch mal machen. Es sieht schön aus. Der Mehrwert für die Schule? Beschäftigung mit einem Text, neue Interpretation eines Textes – aber vielleicht auch nur der, einmal etwas hergestellt zu haben, noch dazu vielleicht etwas, das anderen Freude bereitet. Das darf nicht die Hauptsache am Unterricht sein, aber einmal im Jahr wäre das schon in Ordnung.

Bei aller schönen Optik: das Schauspielern oder auch das Erzählen dazu ist die eigentliche Schwierigkeit. Ich habe tatsächlich Anfang des Jahres mit meiner 6. ein ähnliches Projekt verfolgt, vielleicht darf ich es mal hier einstellen – die Optik war toll, aber das Erzählen war schwieriger, als ich gedacht hätte. (Maik Riecken kündigt ein ähnliches Projekt mit ähnlichem Thema, griechische Mythologie, in seinem Blog an.)
“Mündliches Erzählen” steht ja immer wieder im Lehrplan; geübt wird das aber wenig. Erzählen heißt hier eben nicht: berichten oder informieren, sondern unterhalten.

Die kürzeste Erzählform, die ich kenne, ist der Witz. Im Deutschunterricht habe ich Witze noch nie eingesetzt, im Englischunterricht aber schon – endlich eine Textsorte, die einen echten Bezug um Publikum erfordert, und bei der man sofort erkennt, ob die Kommunikation gelungen ist, wenn das Publikum nämlich lacht. Aber Witze erzählen ist auch gar nicht so einfach. Teachersnews.net hat neulich eine Sammlung englischer Witze verlinkt, die man sich auch gleich vorgelesen anhören kann, wenn auch von einer Software: Jokes in English.

Ein ausgearbeitetes Filmprojekt präsentiert Uwe Klemm hier: ein Unterrichtsprojekt mit dem Kurs Medien und Kommunikation, in dem die Schüler – unter anderem – auch einminütige Fassungen von Filmklassikern erstellten. Hier einer der jüngeren Filmgeschichte:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Schön auch die Einblicke in die Vorgehensweise (Hochladen des Storyboards in einen Moodle-Kurs).

2 Antworten auf „Schöne Schülervideos“

  1. Hallo Herr Rau,

    danke für den Tipp mit dem Schattenspiel. Das probiere ich demnächst mal mit meiner 3. Klasse aus. Mal sehen, ob es klappt.

    Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.