Die Wacholderdrosseln sind da

Letztes Jahr habe ich sie wohl verpasst, vor zwei Jahren fielen sie mir zum ersten Mal auf: die Wacholderdrosseln, die – laut Wikipedia ab Mitte Februar – auf dem Rückweg aus der Winterfrische bei mir vor dem Fenster halt machen. Sonst sehe ich nämlich nie Wacholderdrosseln, und dieses Jahr sind sie besonders früh da:

2013_01_26-1_wacholder1

2013_01_26-2_wacholder2

Eine hiesige Amsel schaute sich die fremde Verwandtschaft an:

2013_01_26-3_drossel

Am Balkon futterten die Meisen:

2013_01_26-4_meise

2013_01_26-5_meise2

Und im Baum kletterte ein Specht herum.

2013_01_26-7_specht3

2013_01_26-6_specht1

2013_01_26-8_specht4

2013_01_26-9_specht5

2013_01_26-10_specht6

Am Schluss tauchte auch noch ein Gartenbaumläufer aus. Das sind kleine Vögel, die wie Mäuse den Baumstamm auf und ab herunter huschen:

2013_01_26-11

6 Antworten auf „Die Wacholderdrosseln sind da“

  1. Prima Bilder von Vögeln!
    Auch wir haben viele im Garten (ein Naturgarten in einer ökologischen Wüstenei), aber heuer habe ich bei der jährlichen Zählung des Vogelschutzbundes wieder feststellen, dass die Zahl der Vögel kontinuierlich abnimmt. 1980 hat eine Indianerin in München bei einem Vortrag gesagt: “A world without birds is no world anymore.”

  2. Dieses Jahr habe ich zum ersten Mal bei der Zählung mitgemacht; da war außer ein paar Meisen und wenigstens einem Baumläufer kein Vogel da. Lag vielleicht auch an der Uhrzeit.

  3. Ja, die Zählmethode finde ich auch unglücklich. Muss wohl wegen der Auswertung so sein.
    Besser aber wäre, die Menschen würden melden, was sie im Laufe einer oder zwei Wochen sehen.

  4. Grüßgott!
    Normalerweise lese ich hier nur mit (immer wieder interessant wenn man sich fürs Bildungssystem interessiert, meine Schulzeit ist auch schon ein paar Jahre her) und schreibe nicht, aber als Hobbyornithologe muss ich hier jetzt wirklich mal die Bilder und Beschreibungen loben, echt schön!

    Allerdings hat sich beim Gartenbaumläufer ein kleiner Fehler eingeschlichen: Baumläufer laufen Bäume hoch und fliegen hinab, um erneut hochzulaufen. Wie Spechte laufen sie idR nur hoch bzw mal quer. Nur der Kleiber läuft tatsächlich kopfüber wieder hinunter.

    Weiter so, so einen Lehrer hätte ich mir damals gewünscht! :)

    Gruß
    Aginor

  5. Sehr vielen herzlichen Dank für den Kommentar und Hinweis. Stimmt, der Baumläufer huscht, aber wirklich nur baumaufwärts, das war mir gar nicht bewusst gewesen. (Kleiber haben wir auch, den sehe ich öfter.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.