Male and Female Vocabulary

Bei Slate wird von einer Studie berichtet, bei der untersucht wurde, welche Vokabeln es gibt, die eher von Männer gekannt werden oder eher von Frauen. Bei den Top Ten der Wörter, die Männer deutlich wahrscheinlicher kennen als Frauen, kenne ich alle. Pfft, was ein Claymore ist, weiß ich seit frühen Rollenspieltagen, Kevlar kennt jeder Computerspieler, den Rest auch. Bei den zehn Wörtern, die deutlich mehr Frauen kennen als Männer, kannte ich tatsächlich nur sieben. (Nicht gekannt: ein Hormon, eine Pflanze, eine Basteltechnik. „Taupe“ kannte ich allerdings.)

Tagged: Tags

7 Thoughts to “Male and Female Vocabulary

  1. Hmmm….voll Vokabel der Macht, was die Frauen da so checken. Seufz.

    Naja, ich kannte alle bis auf solenoid und codec. Was ist codec? Ich versteh’s nicht mal nach lesen der Leo-Erklärung. Das muss das kleinere, weibliche, zum Studium ungeeignete Hirn sein, oder das gebärfreudige Becken oder sonst was. *Ironie aus

  2. Darn! Ich dachte immer ich bin so maskulin, aber ich kannte solenoid nicht. Na, immerhin hatte ich bei den Frauen „Wisteria“ vergessen, also steht es eigentlich unentschieden für meine Genderidentität nach Wortschatzkenntnissen.

  3. Und die bei den Frauen kanntest du alle, Susann? Solenoid finde ich tatsächlich weit hergeholt, aber codec begegnet mir ständig bei Audio- und Videodateien. Zum Codieren von Tonsignalen braucht man ein Codierungsverfahren wie zum Beispiel mp3, und zum Anhören wird das dann wieder dekodiert. Und „codec“ ist das Programm (oder die Programmbibliothek), das das macht. Wenn dir der passende codec fehlt, kannst du mit der schönsten codierten Audiodatei nichts anfangen.

    Bei „Wisteria“ denke ich an eine Sherlock-Holmes-Geschichte, „The Adventure of Wisteria Lodge“. Nicht dass ich wüsste, was für eine Art, uh, Pflanze (?) „wisteria“ ist. Siehe auch „aspidistra“, kenne ich auch aus einem Titel, und das war’s.

  4. Ja, bei den Frauen kannte ich alle. Frag mich nicht warum, ich nähe und gärtnere gerne, und damit hat man schon ziemlich viel abgedeckt.
    Codec. Ah. Vielen Dank für die Erklärung, ich dachte mir schon, dass meine zusammengereimte Erklärung, es wäre sowas wie ein Programmierer, falsch ist.

  5. Also ich gebe zu, ich hab solenoid auch nicht gekannt. Aber eine Zylinderspule hätte mir auch auf Deutsch nicht viel gesagt, ist nicht so mein Bereich. Die begegnet einem nämlich am häufigsten in der Fahrzeugtechnik, und mit Autos kenne ich mich nicht so aus.

    Von der „weiblichen Liste“ kannte ich sechs, unter anderem witzigerweise „Wisteria“, nämlich aus „Desperate Housewives“, da wohnen die alle in der „Wisteria lane“.
    Ich würde sogar so weit gehen zu behaupten dass nicht fast 90% der Frauen und fast 70% der Männer dieses Wort kennen würden, gäbe es die Serie nicht. Denn gerade Pflanzennamen sind ein Bereich, in dem viele Menschen sehr wenig wissen (mich eingeschlossen, meine Mutter kennt mit Sicherheit die Namen dutzender Pflanzen, die ich noch nie gehört habe).
    Wenn man hier fragt was eine Forsythie ist erntet man vermutlich idR nur ein Schulterzucken, obwohl die Pflanze recht weit verbreitet und sehr hervorstechend ist.

    Wirklich interessant aber, danke fürs Verlinken! :)

  6. Was eine Zylinderspule ist, weiß ich auch nicht. „Carburettor“ sagt mir genauso wenig wie „Vergaser“. Viele Pflanzennamen kenne ich nur aus der Literatur. Selbst wenn ich weiß, dass „privet“ Liguster ist, hilft mir das aber nur mäßig. Na gut, Liguster kenne ich zufällig inzwischen.

    Forsythien gehen auch: bei den Gelbblütlern kenne ich mich noch am ehesten aus, die habe ich fast mal systematisch gelernt. Irgendwo muss man ja anfangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.